Was bedeutet Binning und was ist SDCM?

Der Produktionsprozess von LEDs führt zu einer gewissen Streuung beim Farbort von LEDs, die daher in sogenannte Binnings sortiert werden. Einheitliche Lichtqualität erfordert die strenge Selektion der Bauteile aus definierten Binnings. (Quelle: Erco)Erco bietet LED-Leuchten mit den Lichtfarben Neutralweiß (4000 K) oder Warmweiß (3000 K) an. Planer können damit die Lichtfarbe an Materialfarben und Raumatmosphäre anpassen oder mit Kalt-Warm-Kontrasten anbieten. (Quelle: Erco)SDCM steht für »Standard Deviation of Colour Matching« (Standardabweichung des Farbabgleichs). Der Stufenwert von 1 bis 6 beziffert, wie groß die Farbwertabweichung innerhalb einer Serie von LED-Leuchten ist. Der SDCM-Wert von 1 stellt theoretisch das Optimum dar, jedoch sind Abweichungen durch das menschliche Auge erst ab einem SDCM-Wert von 2 wahrnehmbar. Hochwertige Hersteller wie Erco haben daher bei all ihren Produkten einen SDCM <2, was bedeutet, dass eine Wahrnehmung durch das Auge nahezu ausgeschlossen ist. Erst nach 50.000h erhöht sich dieser Wert auf <3, was am Markt aktuell einen Benchmark darstellt. Beim Kauf von LED-Produkten sollte also immer auf dieses Kriterium geachtet werden.

In der nächsten Woche widmet sich die Erco Know-how-Serie dem Thema »Elektrosmog durch LED-Leuchten«

ähnliche Beiträge