Generalversammlung wählt neuen KNX-Vorstand

Auf der Versammlung wurde Herr Franz Kammerl (Siemens Schweiz) als Präsident für eine zweite 5-jährige Amtszeit bestätigt. An seiner Seite wird Dr. Herbert Schliffke (Insta Elektro GmbH) als Vizepräsident tätig sein.

Der neue KNX-Vorstand wird die KNX-Association und ihre Mitglieder beim anhalten Wachstum und der Verbreitung des KNX Standards für Haus- und Gebäudesystemtechnikanwendungen weltweit repräsentieren. Als Teil der internationalen Strategie wird der Vorstand, unter der Leitung von Präsidenten Franz Kammerl, sich auf die Themen KNX IoT und KNX Secure fokussieren, aber auch auf die Erweiterung der Anwendungsmöglichkeiten für die KNX Technologie.
Der 14-köpfige Vorstand vereint eine umfangreiche KNX Fachkompetenz aus unterschiedlichen Feldern und Anwendungsbereichen des gesamten Haus- und Gebäudeautomationssektors. Mitglieder des neuen Vorstands sind:

  • Harald Horst (ABB Stotz-Kontakt GmbH)
  • Martin Herms (Albrecht Jung GmbH & Co. KG)
  • Adalbert M. Neumann (Busch-Jaeger Elektro GmbH)
  • Dr. Matthias Bölke (Feller AG)
  • Dirk Giersiepen (Gira Giersiepen GmbH & Co. KG)
  • Johannes Hauck (Hager Group)
  • Dr. Herbert Schliffke (Insta Elektro GmbH – Vizepräsident)
  • Martin Lindemann (Merten GmbH)
  • Dr. Klaus Orth (Osram GmbH)
  • Thomas Röhrl (Qundis GmbH)
  • Jean-Christophe Krieger (Schneider Electric Industries S.A.)
  • Hans-Joachim Langels (Siemens AG)
  • Franz Kammerl (Siemens Switzerland Ltd – Präsident)
  • Thomas Sell (Theben AG)

„Es freut mich alle Mitglieder des neuen Vorstandes begrüßen zu dürfen.“, so Franz Kammerl. „Die Stärke des Vorstandes, dank seiner Mitglieder aus allen KNX-Bereichen, ist sehr beeindruckend, erst recht durch die Bereicherung von besonderen Fachkenntnissen in der Beleuchtungssteuerung und der Zählermessung, dank den Repräsentanten der Firmen Osram und Qundis. Der Vorstand ist ideal besetzt, um die KNX-Association in ihrer wachstumsorientierten und globalen Ausrichtung über die kommenden Jahre zielgerecht zu führen.“

„Dank den Entwicklungen in Bezug auf KNX IoT und den nächsten Stufen von KNX Secure sehen wir vielen positiven Geschäftsmöglichkeiten entgegen.“, fügt Franz Kammerl hinzu. „Diese beiden Thematiken sind wichtige Anwendungsbereiche, welche den Mitgliedern der KNX-Association beim verstärkten Einsatz der KNX-Technologie behilflich sein werden, um u.a. Kundenwünschen gerecht und beim weiteren Geschäftsausbau von Vorteil sein zu werden.“
Seit seiner Einführung im Jahr 1990 haben KNX-Anwendungen den Wohn- und Zweckbau, sowie die Automation von öffentlichen und industriellen Bauten stark geprägt. Der Standard bietet einen offenen, zuverlässigen und einfachen Implementierungsansatz für die Steuerung von Leuchten, Jalousien, Sicherheitslösungen, Heizungs-, Klima- und Lüftungsanwendungen (HLK), Wasserversorgung, Energiemanagement, Intelligente Stromzählung, Fehlerortung, Fernsteuerung und -überwachung, sowie Haushaltsanwendungen, Audio/Video-Systemen und mehr.

Heute zählt die KNX Association über 410 Hersteller als Mitglieder, die den Markt mit über 7.000 zertifizierten KNX Produktgruppen und Anwendungen, für einen Kundenstamm von über 50.000 KNX zertifizierten Partnerinstallateuren in über 140 Ländern, versorgen.

ähnliche Beiträge