Zusammenspiel

 

Die Gebäudekommunikationstechniker von Siedle gaben bekannt, dass sie in Zukunft mit Bang & Olufsen zusammenarbeiten werden. Der dänische Hersteller von Unterhaltungselektronik würde eine ausgewiesene Designkompetenz besitzen und wende sich an eine ähnliche Zielgruppe, erklärt Siedle die Gründe für Partnerschaft. Des weiteren soll der Kunde Zeuge werden, wie bisher zwei getrennte Installationswelten zusammenwachsen.

 

Wunschpartner

Einer der Voraussetzung für die Zusammenarbeit soll die sich nahtlos ergänzende Technik sein. Klingelt es an der Tür, kann der Ruf nicht nur mit den Siedle-Innenstationen, sondern auch mit einem Festnetz-oder Mobiltelefon angenommen werden. Zugleich soll das Bild der Türkamera auf dem Fernsehschirm erscheinen. Für Joachim Beyer, Siedle-Geschäftsleiter für den Vertrieb, soll Bang & Olufsen ein Wunschpartner sein: „Die Unternehmen ergänzen sich in idealer Weise. Beide arbeiten seit langem konsequent und konstant mit herausragendem Design. Unser Vertriebsweg führt traditionell über das Handwerk, daran wird sich auch nichts ändern. Zugleich aber spricht Siedle zunehmend den designorientierten Endkunden direkt an. In den Shops von Bang & Olufsen finden wir genau diese Zielgruppe, die nicht ausschließlich auf den Preis achtet, sondern auch auf Produktqualität und gute Gestaltung Wert legt. Hier zeigen wir in allerbester Nachbarschaft, dass die Kommunikationstechnik an der Schwelle zum eigenen Heim mehr ist als nur Haustechnik, nämlich Ausdruck von Stil und Persönlichkeit. Genau wie die Produkte von Bang & Olufsen.“

 

Aus Furtwangen nach Dänermark

Auf der lokalen Ebene will man Siedle-Technik in Bang & Olufsen Shops präsentieren. Verkauf und Installation sollen jeodch qualifizierten Handwerksbetrieben vorbehalten sein, die beim Elektrogroßhandel ordern. Profitable soll die Kooperation für Händler und Handwerker zugleich sein: „Beide gewinnen einen zusätzlichen Zugang zu anspruchsvollen und kaufkräftigen Kunden.“, verspricht Siedle.  Die Zusammenarbeite der beiden Unternehmen wird aktuell in der DACH-Region, sowie Dänemark und den USA umgesetzt. Eine Ausweitung ist derzeit in Planung.

 

www.siedle.de

www.bang-olufsen.com

 

ähnliche Beiträge