Zumtobel inszeniert Snøhetta-Ausstellung in Innsbruck

relations im aut

Zumtobel und das norwegische Architektur- und Designbüro Snøhetta verbindet eine jahrelange, enge Partnerschaft, die nun in der Ausstellung »relations« im »aut« in Innsbruck (30. Juni bis 7. Oktober 2017) einen weiteren Höhepunkt erreicht. Im Mittelpunkt steht dabei die Arbeit des international erfolgreichen Architekturbüros – wobei es sich weniger um eine Werkschau handelt, sondern um eine Bearbeitung und Umgestaltung der vorhandenen Räume und Strukturen des »aut«.

Dafür bauten die Architekten von Snøhetta eine Art »soziale Landschaft«, auf der die Besucher liegen, sitzen oder gehen können und die zu einer neuen Raumwahrnehmung, zum Verweilen und zum Picknicken einlädt. Neben dieser 1:1-Intervention, die den sozialen, landschaftsbezogenen und integralen Design-Ansatz von Snøhetta erlebbar machen soll, werden zahlreiche Projekte mit Entwürfen, Prototypen, Modellen und Fotos vorgestellt. Zumtobel unterstützt die Ausstellung unter anderem mit einer kunstvollen Lichtlösung zur Inszenierung der überdimensional großen Landschaftsaufnahmen und zur Raumbeleuchtung.

Zumtobel und Snøhetta arbeiten bereits seit Jahren intensiv zusammen: So gestaltete Snøhetta 2014 den Geschäftsbericht der Zumtobel Group zum Thema »Living the Nordic Light«, gestaltete europaweit mehrere Zumtobel-Showrooms, insbesondere den erst kürzlich am 13. Juni eröffneten Showroom in Malmö, sowie Ausstellungen im Lichtforum in Dornbirn. Für das von Snøhetta entworfene King Abdulaziz Center for World Culture in Saudi Arabien konzipierte Zumtobel zudem eine aufwendige Lichtlösung.

Eröffnung der Ausstellung »relations« im »aut« in Innsbruck: 29. Juni 2017, 19:00 Uhr Adresse: aut. architektur und tirol, im Adambräu, Lois Welzenbacher Platz 1, 6020

ähnliche Beiträge