Zufrieden mit der Luftqualität im Büro und Daheim?

Schlechte Luft in geschlossenen Räumen reduziert die Leistungsfähigkeit und macht müde. Gerade jetzt in der Sommerzeit, wenn auf Grund der Klimaanlage oder warmer Außentemperaturen die Fenster geschlossen bleiben, verringert sich die Luftqualität. Der KNX-Raumtemperaturregler mit CO2 Sensor von Busch-Jaeger schafft Abhilfe.

Der Raumtemperaturregler mit CO2 Sensor misst neben dem Kohlendioxidgehalt auch Temperatur, Luftdruck und -Feuchtigkeit (hier Schalterprogramm future linear).CO2 ist ein geruchs- und geschmacksneutrales Gas. Es entsteht beim Ausatmen und sorgt in hoher Konzentration beim Menschen für Unwohlsein, Konzentrationsschwäche und Leistungsabfall. Besonders dort, wo sich viele Menschen aufhalten – beispielsweise in Besprechungs-, Tagungs- sowie Klassenräumen – sollte die CO2-Konzentration in der Luft nicht über 1.000 ppm liegen. Um eine gute Raumluftqualität zu garantieren, sind entsprechende Handlungen beim Überschreiten der CO2-Schwellen erforderlich. Entweder manuell durch, beispielsweise öffnen des Fensters, oder durch eine automatische Aktion, zum Beispiel über die Erhöhung der Zu-/Abluft einer Lüftungsanlage.

Raumtemperaturregler aus dem Schalterprogramm Busch-balance SI.Der KNX-Raumtemperaturregler misst aber nicht nur den Kohlendioxidgehalt in der Luft, sondern auch Luftfeuchtigkeit, Luftdruck und Temperatur. Alle vier Werte werden im Display angezeigt und stehen ebenfalls auf dem KNX-Bus zur Verfügung. Ober- und Untergrenzen für CO2– und Luftfeuchtigkeitswerte können über die zugehörige Applikation parametriert werden. Die parametrierten Ober-/Untergrenzen werden dem KNX-Bus zur weiteren Verwendung zur Verfügung gestellt. Bei Überschreitung färbt sich das Display von weiß auf rot. Der CO2-Wert des Raumes wird permanent auf dem Display angezeigt (unten rechts). Genau wie die gemessene Luftfeuchtigkeit (oben rechts), IST-Temperatur (oben links), FanCoil-Stufe (wenn parametriert; unten links) sowie wie die Solltemperatur (Mitte).

ähnliche Beiträge