Zahlreiche Ehrungen beim Branchentag der Elektrotechniker

Neben den Themen Energieeffizienz und dem Einsatz moderner Systeme und Technologien, werde das vor allem die Kooperation mit Kollegen sein. „Einzelkämpfer werden sich künftig schwer tun”, sagte Klaus Peter Kronlechner, Obmann der WK-Sparte Gewerbe und Handwerk, beim Branchentag der Kärntner Elektro- und Kommunikationselektronik-Branche: „Zusammenarbeit unter den Betrieben wird immer wichtiger. Jeder hat seine Spezialgebiete und braucht Partner, um den Kunden optimales Service bieten zu können.”

Vor freiem Gewerbezugang geschütztEhrung für das 50-jährige Bestehen des Betriebes von Innungsmeister KommR Karl Heinz Laure (Mitte) durch Klaus Peter Kronlechner (Spartenobmann), und KommR Ing. Josef Witke (Bundesinnungsmeister).
Das bestätigte den rund 80 teilnehmenden Unternehmern auch Karl-Heinz Laure, der den Abend nutzte, um einen Blick zurück auf 10 Jahre an der Spitze der Kärntner Innung zu werfen. In wenigen Wochen wird er die Funktion des Landesinnungsmeisters an seinen Nachfolger übergeben. Laure stand der Innung zehn Jahre lang als Landesinnungsmeister vor, davor engagierte er sich fünf Jahre lang als stellvertretender Landesinnungsmeister. Das Unternehmen Elektro Laure übernahm er im Jahr 1979 von seinem Vater, der es 16 Jahre zuvor gegründet hatte.
Besonders wichtig war Karl-Heinz Laure bei seiner Arbeit die Lehrlingsausbildung und der Einsatz für die Meisterbetriebe. „Es freut mich ganz besonders, dass wir vieles erreichen konnten. Am wichtigsten ist, dass wir die Branche vor einem freien Gewerbezugang schützen konnten”, so Laure. Das werde auch in Zukunft das große Ziel sein, sagte Bundesinnungsmeister Joe Witke, der trotz winterlicher Straßenverhältnisse nach Kärnten zum Branchentag gekommen war: „Die Innung ist die Vertretung der Unternehmer. Ohne ihren Einsatz würde es das Handwerk in dieser Form nicht geben – und wir werden uns auch in Zukunft für unsere 12.000 österreichischen Elektrotechnik-Betriebe stark einsetzen.”

Ehrung für langjährige UnternehmerTrotz tief-winterlicher Verhältnisse fanden sich rund 80 Gäste zum Branchentag der Kärntner Landesinnung ein. Highlight des Abends war die anschließende Ehrung vieler Unternehmerinnen und Unternehmer für das langjährige Bestehen ihrer Betriebe:
− Karl-Heinz Laure für das 50-jährige Bestehen seines Unternehmens
− Elektro Krassnig GmbH für das 40-jährige Bestehen des Unternehmens
− Herbert Fediuk für das 35-jährige Bestehen seines Unternehmens
− Jakob Josef Pernull für das 35-jährige Bestehen seines Unternehmens
− Elektro Dohr für das 30-jährige Bestehen seines Unternehmens
− Elektro Kogler GmbH für das 30-jährige Bestehen seines Unternehmens
− Josef Schmiedler für das 30-jährige Bestehen seines Unternehmens
− Rudolf Mitterdorfer für das 30-jährige Bestehen seines Unternehmens
− Elektro Schuller für das 25-jährige Bestehen seines Unternehmens
− Andreas Sbardelati für das 25-jährige Bestehen seines Unternehmens
− Norbert Erich Wallner für das 25-jährige Bestehen seines Unternehmens

ähnliche Beiträge