Würth Österreich gewinnt den Anton Award 2015

Würth Österreich investiert seit zwei Jahren intensiv in den Bereich eBusiness und verzeichnet laufend steigende Umsätze im Online-Handel mit Montage- und Befestigungsmaterialien. In den ersten neun Monaten des Jahres konnte der Umsatz in den digitalen Absatzkanälen um mehr als 20% zum Vorjahr gesteigert werden. Im gesamten Geschäftsjahr 2015 erwartet Würth einen Umsatz im Bereich eBusiness von 10 Millionen Euro.

Würth baut Online-Geschäft aus
Alfred Wurmbrand, Geschäftsführer Würth Österreich, nahm den Award persönlich entgegen: „Würth setzt seit mehreren Jahren verstärkt auf einen Multi-Kanal-Vertrieb. Mit der ständigen Verbesserung des Online-Shops durch prozessunterstützende Funktionen für unsere Kunden wollen wir unsere Marktposition noch weiter ausbauen. Ziel ist es, bis 2020 ca. 15% unseres Umsatzes über eCommerce zu generieren.“

Der Würth Online-Shop wurde als »Bester österreichischer Online-Shop B2B« ausgezeichnet. (Fotocredit: Würth)Sieg für Würth in der Kategorie Onlineshop B2B
Der Anton Award wurde 2014 durch das A-Commerce Team zum ersten Mal verliehen, um österreichische Unternehmen für ausgezeichnete Arbeit in der eCommerce Branche zu belohnen. Unter mehr als 100 Einreichungen hat eine unabhängige Jury die besten Unternehmen herausgefiltert. Der Preis wird in sechs Kategorien vergeben: Pure Player B2C, Marken Onlineshop B2C, Multichannel Unternehmen B2C, Onlineshop B2B, Innovation und Internationaler Onlineshop.

Die Jury besteht aus hochkarätigen Mitgliedern aus dem wirtschaftlichen Bereich: Anja Hochmeier, Konzernleitung E-Business PBS Holding AG, Ernst Steininger, Obmann des Internet- und Versandhandels der Wirtschaftskammer Wien, Christian Renk, Country Manager Klarna Austria GmbH, Katharina Chalupa, Digital Manager AVON Cosmetics und Stefan Heyne, Vorstand shopware AG.

ähnliche Beiträge