WKÖ-Elektrofachhandel neues Mitglied im VEG

Das Bundesgremium des Elektro- und Einrichtungsfachhandels in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) ist jetzt Mitglied des Verbands Elektrogroßhandel Deutschland (VEG). Der Beitritt kam auf Initiative von Robert Pfarrwaller, Vorsitzender des Fachausschusses Elektrogroßhandel und CEO von Rexel Austria, zustande. Sieben Ausschussmitglieder aus Österreich sind nunmehr auch im VEG vertreten: Rexel Austria GesmbH, Sonepar Österreich GmbH, GFI Elektrogroßhandel, Stara Elektrogroßhandels GmbH, Gebrüder Limmert AG, TEG – Technischer Elektro Großhandel GesmbH und Hausberger Elektrotechnik GmbH. Diese Unternehmen decken mit gut 700 Mio. Euro Umsatz etwa 80 Prozent des österreichischen Elektrogroßhandelsmarktes ab.

Der VEG e.V. ist der berufsständische Verband des Elektrofachgroßhandels in Deutschland und wurde 1910 von 14 Elektrogroßhändlern in Frankfurt gegründet. Satzungsgemäßer Zweck des Verbands sind Schutz, Wahrnehmung und Förderung der allgemeinen ideellen und wirtschaftlichen Interessen seiner Mitglieder. Der VEG ist Mitglied des Bundesverbands Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen BGA e.V. in Berlin sowie der European Union of Electrical Wholesalers EUEW in Brüssel. Er hat 80 Mitgliedsunternehmen mit 903 Standorten in Deutschland, mit 20.000 Beschäftigten und etwa 9 Milliarden Euro Jahresumsatz. Hauptumsatzträger im Sortiment ist Elektrobaumaterial mit fast 80 Prozent, Hauptkundengruppe ist das Elektro- und informationstechnische Handwerk. Der VEG leistet insbesondere Lobbyarbeit für den Elektrogroßhandel in Berlin und Brüssel und vertritt die Mitgliederinteressen gegenüber der Elektroindustrie und dem Elektrohandwerk in Deutschland. Auch die Stärkung des dreistufigen Vertriebswegs, die Erarbeitung und Pflege von Standards und Aus- und Weiterbildung in der Branche zählen zu seinen Aufgaben.

„Wir freuen uns, dass der österreichische Elektrogroßhandel und der VEG mit dessen Mitgliedern künftig an einem Strang ziehen können. Davon erwarten wir uns für die Zukunft eine noch stärkere Zusammenarbeit auf europäischer Ebene – beispielsweise bei der Entwicklung von Standards, die auch den österreichischen Elektrogroßhandel massiv betreffen“, betont Elektrogroßhandel-Fachausschussvorsitzender Pfarrwaller abschließend.

 

ähnliche Beiträge