Wirsol verkauft 16 Megawatt Solarpark in Bayern

 

Reinhard Gayer und Johann Riedl von der Zeno Geschäftsführung verwiesen auf die anspruchsvolle Abwicklung, die eine hohe Professionalität verlangte und unterstrichen die Bedeutung dieser Entwicklung: „Die Geschäftspolitik der interkommunalen Gesellschaft Zeno ist die Verwirklichung der regionalen Energiewende und der Erhalt der Wertschöpfung vor Ort. Wir sind deshalb zufrieden und stolz, dass wir gemeinsam mit der Firma Wirsol eine Lösung finden konnten, den größten Solarpark der Oberpfalz in regionaler Betreiberschaft zu halten.”
Durch das moderne Sonnenkraftwerk wurde die 36 Hektar große Altlastfläche zurück zur Wirtschaftlichkeit geführt. Die über 65.000 Solarmodule erzeugen eine Nennleistung von 15,7 MW, das bedeutet eine jährliche CO2-Ersparnis von rund 11.200 Tonnen. Dennis Seiberth, Leiter der internationalen Projektentwicklung bei Wirsol, lobte neben der konstruktiven Zusammenarbeit mit den Behörden vor allem das Engagement der Stadt Grafenwöhr und betonte die hohe Finanzierungskompetenz der beteiligten Sparkassen unter der Konsortialführung der Sparkasse Oberpfalz Nord.

www.wirsol.com

ähnliche Beiträge