Windkraft hautnah erleben beim »Tag des Windes«

Die Politik weiß das, bewegt sich aber noch immer langsam und zögerlich. Bis 2030 sollen die erneuerbaren Energien volle 100 % des österreichischen Stroms erzeugen. „Um dieses Ziel zu erreichen ist eine rasche Reform des Ökostromgesetzes ein Gebot der Stunde“, fordert Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft.

Seit zehn Jahren wird der »Tag des Windes« in Österreich gefeiert. Er ist eine gute Möglichkeit um Wissenswertes über die Windenergienutzung und die Lösung der Energie- und Klimakrise zu erfahren. Bei verschiedenen Programmpunkten, von Infoveranstaltungen über Kinderprogramme, Besteigungen von Windrädern bis hin zu einem Bungee Jump vor einem Windrad kann man die Windenergie hautnah erleben. „Heuer kommt dem »Tag des Windes« eine ganz besondere Bedeutung zu. Das Klimaschutzabkommen von Paris hat das längst überfällige Startsignal für die lang erwartete Energiewende gegeben und die Regierung hat mit der Zielsetzung 100 % Ökostrom bis 2030 in Österreich eine klare Richtung vorgegeben“, erklärt Moidl. Die Bevölkerung steht geschlossen hinter den erneuerbaren Energien. 78 % aller ÖsterreicherInnen befürworten den Ausbau der Windkraft.

In Simonsfeld startet der diesjährige »Tag des Windes«
Das erste Fest zum zehnjährigen Jubiläum des »Tag des Windes« besuchten am Samstag im Windpark Simonsfeld hunderte Windkraftfreunde. Anlässlich der Eröffnung des neuen Windparks lud der Betreiber Windkraft Simonsfeld zu einer Feier. Seit 1998 erzeugen Windräder in Simonsfeld sauberen und umweltfreundlichen Strom für das Weinviertel. „Alle drei neuen Anlagen, die wir gestern eröffneten, werden in den nächsten 1,5 Jahren so viel Strom erzeugen wie die zwei alten in ihrer bisherigen Lebenszeit. Das zeigt das Potenzial der Windkraft für die Stromwirtschaft und den Klimaschutz“, betonte Martin Steininger, Vorstand der Windkraft Simonsfeld AG.

»Tag des Windes«-Veranstaltungen im Bundesländer-Überblick
In ganz Österreich finden auch heuer wieder viele Windfeste statt. Es gibt die Möglichkeit Windkraftanlangen zu besichtigen, Elektromobile zu testen, das beliebte Kinderprogramm und vieles mehr. Alle „Tag des Windes“-Feste finden sich online unter der unten stehenden Adresse.

ähnliche Beiträge