WIFI stellt 100. Zertifikat der KNX Association aus

Mit der Smart Home-Technologie lassen sich beispielsweise Heizung, Beleuchtung, Belüftung, Sicherheitstechnik u.v.m. steuern. „Der Bedarf an KNX-zertifizierten Technikern steigt rasant. Aus Deutschland kommend erfasst der Trend zum Smart Home jetzt auch Österreich. Viele Kunden haben Schlagworte wie KNX schon gehört und erwarten dazu Beratung“, stellt Unternehmer und WIFI-Trainer DI Ignjatija Susnjar fest.

Nachfrage und Angebot steigen
Das WIFI NÖ ist mit herstellerunabhängigen Übungsboards ausgestattet und kann 8 Ausbildungsplätze pro Kurs anbieten. Aktuell wird der 20. Kurs abgehalten, was das steigende Interesse in diesem Bereich ebenfalls wiederspiegelt. Das WIFI bietet laufend neue Kurse in diesem Bereich an, wie beispielsweise den »KNX-Intensivkurs« ab dem neuen Kursjahr 2016/17 für erfahrene Anwender, welche die KNX-Zertifizierung absolvieren möchten. Ebenso werden Themen wie IP-Anbindung oder Visualisierung über standardisierte Endgeräte wie beispielsweise Tablets immer öfter von Endkunden nachgefragt und deshalb auch in Trainings des WIFI NÖ angeboten. Des Weiteren gibt es zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten zu den Themen Smart Home und Gebäudeautomatisierung im WIFI NÖ. Hier besteht auch die Möglichkeit in der hausinternen WIFI-Übungsbaustelle Versuchsaufbauten für komplexe Hausinstallationen zu realisieren.

ähnliche Beiträge