VoiceBridge Gegensprechanlage
Bild: WHD

Wegen großer Nachfrage entwickelte WHD eine neue VoiceBridge für verbesserte Sprachverständlichkeit

WHD launcht VoiceBridge 2.0 mit neuem Prozessor, besserer Rauschunterdrückung und höherer Lautstärke

Nur wenige Wochen nach dem Launch der Bluetooth-Version der innovativen, vollautomatischen Gegensprechanlage VoiceBridge präsentiert WHD mit der VoiceBridge 2.0 eine vollständig neue Weiterentwicklung. Der schnellere Prozessor der VoiceBridge 2.0 sorgt für verbesserte Kommunikation trotz Acrylglaswänden und -kabinen in Apotheken, Geschäften und an Infoschaltern. Während die erste Version eine sehr kurze Signal-Verarbeitungszeit aufwies, kommt es jetzt dank neuem Prozessor zu keinerlei Verzögerung mehr. Statt einem analogen Mikrofon tragen nun zwei digitale Mikrofone zur besseren Verständigung bei. Über das sogenannte Beamforming unterscheiden sie nahe und ferne Geräusche und verstärken beziehungsweise unterdrücken sie in Folge. Durch den Einbau eines größeren Lautsprechers erhöht sich die Lautstärke, und die Sprache klingt deutlich natürlicher. Außerdem wurde bei der VoiceBridge 2.0 der Einstellungsbereich der Lautstärke um ein vielfaches erhöht: Sie kann bei sehr kleinen oder offenen Wänden gering, bei komplett geschlossenen Wänden sehr laut eingestellt werden.

Optimale Geräuschunterdrückung und Echokompensation

Weitere Neuerungen nahm WHD an der Geräuschunterdrückung und Echokompensation vor. Die Entwickler haben bei der VoiceBridge 2.0 direkten Zugriff auf alle Funktionen des Prozessors, zum Beispiel auf Kompressor, Limiter und DSP. Der implementierte Kompressor wurde optimal abgestimmt, er verstärkt die Sprachsignale von leisen Sprechern und dämpft die von lauten. Der neu abgestimmte Limiter begrenzt die Lautstärke von sehr laut sprechenden und sehr nahe stehenden Personen, so dass keine Verzerrungen auftreten. Der Expander wiederum unterdrückt das noch minimal vorhandene Grundrauschen, wenn gerade kein Signal übertragen wird, so dass die neue VoiceBridge selbst in sehr leiser Umgebung im Stand-by nicht wahrgenommen wird. Mit dem DSP konnte der Klang der VoiceBridge trotz seiner sehr kleinen Abmessungen so optimiert werden, dass die Sprache sehr natürlich klingt.

Mit der ersten VoiceBridge kamen wir nach über 20 Verbesserungen irgendwann ans Limit. Daher entschieden wir uns dafür, unsere Audio-Erfahrung zu bündeln und die VoiceBridge 2.0 zu entwickeln. Das Zusammenspiel der neuen Komponenten und Algorithmen ist bahnbrechend, und wir freuen uns sehr, dieses Modell gleich Anfang 2021 in Serie liefern zu können.“ – Stefan Huber, Geschäftsführer WHD

VoiceBridge 2.0 ist Teil einer schnellen Erfolgsgeschichte

WHD entwickelte mit der VoiceBridge zu Beginn der Corona-Pandemie in nur kurzer Zeit eine neue, hygienische und flexible Lösung speziell für Acrylglaswände und -kabinen in Apotheken, Geschäften und an Infoschaltern. Die moderne, vollautomatische Gegensprechanlage mit Geräuschunterdrückung und Echokompensation sorgt für eine klare Kommunikation trotz Hygieneschutzmaßnahmen. Mit der Bluetooth-Version der VoiceBridge können sich Apotheker, medizinische Fachangestellte oder Verkäufer frei im Innenraum bewegen und von überall aus mit dem Kunden vor der Schutzwand klar und deutlich kommunizieren. Dies erspart unnötige Wege und verringert den zeitlichen Aufwand. Die effizientere Handhabe kann dazu beitragen, dass sich Kunden nun weniger lang im Raum aufhalten müssen und sich Warteschlangen verkürzen. Vor allem trägt es zu einer komfortableren Arbeitsweise und Verständlichkeit zwischen Personal und Kunden bei. WHD ließ das Feedback der Kunden laufend in Verbesserungen einfließen. Nach dem großen Erfolg der ersten Version kommt nun im Januar 2021 bereits die Weiterentwicklung VoiceBridge 2.0 auf den Markt.

Quelle: WHD

ähnliche Beiträge

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.