Wechselrichter Fronius Symo bereits ab Juli verfügbar

Fronius Symo ist der kleine dreiphasige Wechselrichter für »maximale Flexibilität«. Sein Schwerpunkt liegt auf der Unterstützung des Eigenverbrauchs. Dies macht ihn speziell attraktiv für Photovoltaik-Anlagen, welche die Klien-Förderung erhalten. Am 12.04.2013 wurde die Investitionsförderung veröffentlicht. Der Bau von 24.000 neuen PV-Anlagen in der Größe von bis zu 5 kWp wird dadurch gefördert. „Je mehr von dem selbst erzeugten Strom auch selbst verbraucht wird, desto eher rechnet sich die Investition. Der Wechselrichter Fronius Symo ist speziell auf den Eigenverbrauch ausgerichtet und verkürzt dadurch die Amortisationszeit der PV-Anlage”, erklärt Gerald Hotz, Vertriebsleiter Österreich.

Das trafolose Gerät sorgt in den Leistungsklassen von 3,0 kW 3,7 kW 4,5 kW nicht nur für hohe Erträge sondern auch für eine symmetrische Einspeisung. Durch die Bereitstellung von Blindleistung oder durch die Spannungsstützung wird das Stromnetz auch noch statisch und dynamisch gestützt.

»Maximale Flexibilität« und Fokus auf Eigenverbrauch

Durch die hohe Systemspannung (1.000 Volt), den breiten Eingangsspannungsbereich (150 Volt bis 800 Volt) und die Einsetzbarkeit im Innen- als auch im uneingeschränkten Außenbereich gewährleistet er eine einfache und flexible Anlagenauslegung. Er eignet sich für die hohen Anforderungen der Energieversorgungsunternehmen und wird vor allem in Privathaushalten, kleinen PV-Systemen sowie in Eigenverbrauchsanlagen eingesetzt. Ein integriertes Energiemanagement-Relais unterstützt den Anlagenbetreiber beim Eigenverbrauch.

 

Die einfache Anlagenüberwachung durch den integrierten vollwertigen Datalogger oder via USB-Stick sowie die serienmäßig integrierte LAN- sowie WLAN-Schnittstelle machen den Fronius Symo zu einem äußerst kommunikativen Wechselrichter. Third Party Monitoring sowie eine Vielzahl an Standardschnittstellen sorgen nachhaltig für Flexibilität. Das innovative Schwenkkonzept ermöglicht die einfache Montage und Installation der Wechselrichter.

 

Einfache Anlagenüberwachung durch TCP-IP

Fronius Symo ist mit einer TCP-IP Schnittstelle ausgestattet. Es handelt sich dabei um eine Ethernet Schnittstelle, die via Kabel an einen Router angeschlossen wird, wodurch die Anlagendaten direkt auf Fronius Solar.web gespielt werden. Die Daten sind dort einfach abrufbar und eine vollständige Anlagenüberwachung ist möglich.

 

WLAN-Funktion sorgt für hohe Flexibilität

Fronius Symo ist der erste Wechselrichter, bei dem eine WLAN Schnittstelle standardmäßig mit an Bord ist. Wenn kein Kabel gelegt werden soll oder kann, können die Anlagendaten per WLAN über das Smartphone (Fronius Solar.web App) oder den PC (Fronius Solar.web) abgerufen werden.

 

Gleichzeitiges Updaten von mehreren Wechselrichtern

Fronius Symo wird zukünftig über eine BUS-Master Funktion verfügen. Dadurch wird ein Update von mehreren Wechselrichtern gleichzeitig möglich. Außerdem kann ein Wechselrichter die Daten von allen anderen Wechselrichtern mitloggen.

 

Fronius Wechselrichter sind Smart-Grid fähig

Das bedeutet einerseits, dass in Fronius Wechselrichtern smarte Funktionen, sogenannte Advanced Grid Features (AGF) eingebaut sind. Es handelt sich dabei um verschiedene Regelungsfunktionen für die Blindleistung. Ziel ist es, mehr PV-Anlagen in die Stromnetze integrieren zu können. Andererseits soll eine spannungsabhängige Leistungsbeeinflussung in Zeiten der Netzüberlastung ein Abschalten des Wechselrichters verhindern. Dies ermöglicht eine Entlastung des Netzes und gleichzeitig die Sicherung des Ertrags.

 

Neben den Funktionen des Wechselrichters selbst, bedeutet die mögliche Einbindung in ein Smart Grid, dass die Wechselrichter nicht nur in das Stromnetz sondern auch in die zukünftige Informations-Infrastruktur eingebunden sind. Fronius Wechselrichter bieten die nötigen Schnittstellen, um ins Smart Grid eingebunden zu sein und ermöglichen die Fernparametrierung aller smarten Funktionen, um einen optimalen Betrieb in einer Zukunft mit einer hoher Dichte an PV-Anlagen zu ermöglichen. Fronius Wechselrichter erfüllen damit bereits jetzt die notwendigen Anforderungen, die in Zukunft an PV-Anlagen gestellt werden. Schritt für Schritt folgen weitere Leistungsklassen. Sobald die gesamte Fronius Symo Serie auf dem Markt ist, sind alle Wechselrichter mit zwei MPP-Trackern ausgestattet.

 

www.fronius.at

 

ähnliche Beiträge