(Bild: PeaKnx)

Neue Softwareversion zur KNX-Haussteuerung von PeaKnx

Was wäre, wenn?

PeaKnx, Hersteller von Lösungen für Haus- und Gebäudeautomatisierungen aus Darmstadt (www.peaknx.com), stellt die neueste Version seiner KNX-Software Youvi mitsamt neuem Logikmodul vor. Bei Youvi handelt es sich um ein 3-in-1-Softwarepaket, das Nutzern eine komfortable Steuerung des Smart Homes erlaubt. Es umfasst neben einem IP-Router einen Busmonitor und eine Visualisierungssoftware. Mit dem neuen Update und dem Logikmodul reagiert Youvi ab sofort auf festgelegte Ereignisse, sodass eine intelligente Haussteuerung noch einfacher möglich ist. Darüber hinaus können Smart Home-Besitzer Diagramme zu verschiedensten Sensorwerten im Haus anzeigen lassen und Szenen bequem per Drag-and-Drop erstellen.

Das neue Logikmodul erleichtert einiges: Nutzer können Routinen definieren, um beispielsweise Rollläden bei hohen Temperaturen automatisiert herunterfahren zu lassen oder die Sprinkleranlage im Garten bei zu geringer Bodenfeuchte automatisch einzuschalten. Das spart nicht nur Zeit, sondern hilft auch dabei, Energiekosten niedrig zu halten. Neben automatischen Aktionen, die auf vordefinierte Events folgen, können sich Nutzer Benachrichtigungen auf das Panel schicken lassen, um über bestimmte Ereignisse informiert zu werden. Die Integration von http-Befehlen in Routinen, entweder als Auslöser oder Aktion, gibt dem Nutzer die Möglichkeit, auch über IP kommunizierende Geräte in das Smart Home einzubinden. Für Flexibilität sorgt die Option, beliebige Gruppenadressen in einer Routine zu verwenden.

(Bild: PeaKnx)

Schnelle Einrichtung und praktische Funktionen

Das Logikmodul ist schnell im Smart Home eingerichtet – entweder bequem per Touch-Panel oder via Laptop. In einer tabellarischen Übersicht stellt Youvi alle Logiken dar – diese lassen sich zur Auffindbarkeit auch markieren. Zudem verfügt Youvi über eine Historie gespielter und blockierter Routinen, und eine Funktion, um Routinen direkt zu testen. Außerdem kann Youvi, dank Hinterlegung der Astrozeiten, nun automatisch sein Design umstellen – also zum Beispiel zum Sonnenuntergang in den Dark Mode wechseln. Für spezielle Anlässe, wie Urlaub oder Gartenpartys, gibt es den Benutzermodus, mit dem Routinen, die das Smart Home alltäglich zu einer bestimmten Zeit spielt, deaktiviert oder neue Routinen in einem beliebigen Moment per Knopfdruck gestartet werden. Der Modus lässt sich direkt über einen Button einschalten. Nutzer können das Logikmodul über die PeaKnx-Website erwerben.

Eigene Szenen anlegen

Mit der Version 4.0 können Nutzer in der Visu nun eigene Szenen erstellen, die sie per Drag-and-Drop individuell zusammensetzen. Diese lassen sich auch bequem über die Android- bzw. iOS-App aufrufen. Messwerte von zum Beispiel Helligkeits-, Feuchtigkeits- und Temperatursensoren, lassen sich direkt als Diagramm anzeigen – in einem Tagesverlauf, einer monatlichen Übersicht, wöchentlich oder jährlich. Eine weitere Funktion besteht in multiplen Dashboard Pages: Auf einem Panel lassen sich bis zu fünf Dashboard-Seiten erstellen, die Nutzer per Links/rechts-Swipe aufrufen können. Dadurch strukturieren sie ihre Dashboards besser und können so zum Beispiel alle Kamerastreams auf einer Übersichtsseite darstellen. Wer möchte, kann über die Raumbuttons auf dem Dashboard direkt zum Raum gelangen und die dort befindlichen Geräte steuern. Klappt man den Raumbutton aus, zeigt er auch Gerätegruppen des Raums, wie alle Lichtquellen, Steckdosen und Verschattungen an, um diese direkt vom Dashboard zu steuern. Ebenso lassen sich beliebige (KNX-)Wetterstationen einbinden oder alternativ Online-Wetterdaten anzeigen. Alle diese Funktionen sind Bestandteil von Youvi Basic, das für Controlpro- oder Controlmini-Besitzer kostenlos zur Verfügung steht.

Quelle: Dogawist Investment GmbH

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen