Die Wallbox eMH1 von ABL.
Die Wallbox eMH1 von ABL. (Bild: Bayerische Elektrozubehör GmbH & Co. KG)

ABL – Pionier der eMobility

Wallbox eMH1 Basic – Die einfache Lösung

Die ABL ist ein Pionier der Elektromobilität. Das Familienunternehmen produziert Wallboxen und Ladesäulen für den privaten, halböffentlichen und öffentlichen Einsatz und ist ein richtungsweisender Player bei der Energiewende.

In Norwegen, aktuell das Land mit der höchsten Dichte an Elektrofahrzeugen weltweit, ist die ABL im Segment Wallboxen bereits Marktführer. Außerdem ist die ABL für die Daimler AG und die Audi AG verlässlicher Partner beim Thema eMobility. Für den Aufbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur setzen Städte wie München und Nürnberg auf die Produkte der ABL.

Mit ihren eMobility-Produkten knüpft die ABL an die technologische Tradition des Unternehmens an. Firmengründer Albert Büttner entwickelte 1925 den SCHUKO-Stecker, heute der weltweit meistverbreitete Standard für Steckvorrichtungen. Mit innovativen Lösungen im Bereich eMobility wird diese Erfolgsgeschichte nun in den Zeiten der Elektromobilität fortgeschrieben. Dadurch setzt die ABL Maßstäbe beim Aufbau nutzerfreundlicher Ladeinfrastruktur.

Wallbox eMH1 Basic – Die einfache Lösung

Die Wallbox eMH1 von ABL wurde beim ADAC Test 2018 als Testsieger mit der Bestnote 1,0 ausgezeichnet. Insgesamt wurden 12 Wallboxen internationaler Hersteller mit Ladeleistungen von 3,7 kW bis 22 kW getestet. In allen drei Kriterien – Sicherheit, Zuverlässigkeit beim Ladevorgang und Einfachheit bei der Handhabung – erhielt die Wallbox eMH1 Bestwerte.

Positiv wurde ebenfalls hervorgehoben, dass kein zusätzlicher Fehlerstromschutz benötigt wird. Die Wallbox eMH1 ist anschlussfertig vorinstalliert, folglich fallen keine versteckten Extrakosten an.

Basierend auf dem ADAC-Testsieger bietet die ABL jetzt zusätzlich die neue Wallbox eMH1 Basic für den Einsatz im privaten Bereich an. Selbstverständlich erfüllt sie dieselben Kriterien bei Zuverlässigkeit, Sicherheit und intuitiver Bedienung, die den ADAC bereits bei der Bewertung der Wallbox eMH1 überzeugt haben. Durch den Verzicht auf einen internen FI-Schutzschalter berücksichtigt die ABL, dass ein FI-Schutzschalter Typ A bereits bauseits vorhanden sein kann.

 

Sowohl die Wallbox eMH1 als auch eMH1 Basic überzeugen mit diesen gemeinsamen Features:

  1. Temperaturerkennung
    Eine integrierte Temperaturüberwachung schützt die Wallbox eMH1 vor Überhitzung. Sie drosselt die Ladeleistung beziehungsweise schaltet die Wallbox komplett aus, wenn die Temperatur den Grenzwert überschreitet. Sinkt die Temperatur wieder, schaltet die Wallbox eMH1 automatisch wieder auf volle Ladeleistung.
  2. homeCLU
    Mit der homeCLU bietet die ABL als Zusatzmodul für die Wallboxen eMH1 und eMH1 Basic auch ein intelligentes Lastmanagement für den privaten Bereich an. In Abhängigkeit von anderen Verbrauchern im Haus verteilt die homeCLU den verfügbaren Strom zwischen Haus und Wallboxen oder innerhalb einer Gruppe von bis zu 6 Wallboxen eMH1. Somit wird die höchste Sicherheit für Ihr Zuhause und für den Ladevorgang gewährleistet.
  3. Einfache Installation
    Die Wallbox eMH1 überzeugt durch ihr platzsparendes Design und kann einfach und schnell von der Elektrofachkraft installiert werden.
    Ein anschauliches Installationsvideo ist unter www.ablmobility.de zu finden.

Quelle: Bayerische Elektrozubehör GmbH & Co. KG

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen