Wärmende Pumpen

 

Die Marktentwicklung der Wärmepumpe in Österreich ist durchwegs positiv verlaufen. Vergangenes Jahr wuchs der Absatz auf exakt 19.363 Stück – oder 5,5%. Damit dieser positive Trend anhält und im optimalem Fall sogar ansteigt, haben sich der Bundesverband und die Leistungsgemeinschaft vereint. Unter dem gemeinsamen Namen Wärmepumpe Austria will die Interessensvertretung als eine Einheit funktionieren. „Ziel dieser neuen Arbeitsgemeinschaft ist ganz klar die Vereinigung und Stärkung der österreichischen Wärmepumpen-Branche“, meint Geschäftsführer Siegfried Kopatsch. Der unabhängige und überparteiliche Verein will des weiteren Barrieren abbauen um den Aufwärtstrend aufrechtzuerhalten, erzählt der neu gewählte Präsident Richard Freimüller, der seit 2004 Obmann beim Verein Fair Energy Partner ist. Kopatsch und Freimüller kennen sich bereits und sind ein eingespieltes Team. 2008 holte Freimüller seinen Kollegen bei Fair Energy Partner ins Boot. Die weiteren Mitglieder des neu gewählten Vorstandes sind: Andreas Bangheri, Karl Ochsner, Peter Weiss, Gerhard Laimer,  Alfons Forster und Hans Zeinhofer.

 

www.fairenergypartner.at

www.bwp.at

www.lgwa.at

 

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen