Vorbildlich

 

Es ist damit das erste Bürogebäude seiner Art in Österreich mit dieser hohen Auszeichnung. Das LEED-Zertifikat (Leadership in Energy and Environmental Design) wird an Gebäude vergeben, die bereits während der Bauphase und im laufenden Betrieb klimafreundliche Technologien einsetzen, um Treibhausgase aktiv zu reduzieren.

„Als größter Anbieter von nachhaltigen Technologien und unserem Umweltportfolio, sieht es Siemens als seine gesellschaftliche Verantwortung, umweltfreundliche und klimaschonende Maßnahmen auch im Unternehmen selbst umzusetzen. Die Siemens City erfüllt durch eine nachhaltige Bauweise bereits heute die Anforderungen an Gebäude von morgen – deshalb freut es mich besonders, dass die Siemens City als erstes Gebäude in Österreich mit einer LEED-Gold Zertifizierung ausgezeichnet wurde. Wir gehen mit gutem Beispiel voran und sind Vorreiter für kommende Immobilien-Projekte innerhalb und außerhalb des Unternehmens“, freut sich Siemens Österreich-Generaldirektor Wolfgang Hesoun. Mit einem Investitionsvolumen von 145 Millionen Euro ist die Siemens City eines der größten Immobilienprojekte im gesamten Siemens-Konzern. Das Bürogebäude im 21. Wiener Gemeindebezirk wurde am 11. Juni 2010 offiziell eröffnet. 

Zertifikat für energie- und umweltgerechte Planung

Das LEED-Zertifikat wurde im Jahr 2000 vom U.S. Green Building Council gegründet. USGBC ist eine international tätige, unabhängige Organisation aus den Vereinigten Staaten, welche Gebäude aller Art hinsichtlich ihres Nachhaltigkeitsaspektes beurteilt und auszeichnet. Die Bewertung erfolgt über ein Kategoriensystem, in dem Punkte für eine Zertifizierung gesammelt werden können. Bürogebäude werden nach den Kriterien Grundstücksauswahl, Einsatz von Wasserressourcen, Energie und Klima, Materialien- und Ressourcenverwertung und Innenraumqualität beurteilt. Für die Erlangung des Goldstatus waren mindestens 39 Punkte notwendig – die Siemens City sammelte 47 Punkte und schließt damit die LEED Gold-Zertifizierung mit einer überdurchschnittlichen Bewertung ab. Der Zertifizierungsprozess wurde von der Firma Turner & Townsend koordiniert und begleitet.

www.siemens.at

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen