Verbessertes Glasfaser-Konfektionierungssystem

Das Zusammenspiel der verschiedenen Komponenten verringert die Konfektionierungszeit erheblich, verhindert eine Verschmutzung der Steckerstirnfläche sowie die Bildung eines Luftspalts und ermöglicht eine bequeme Überprüfung der Steckerqualität. Das neue LightBow Konfektionierungswerkzeug ist ergonomisch optimiert und kann bei der Arbeit in der Hand gehalten oder auch auf dem Tisch abgelegt werden. Durch die Zusammenfassung von Spleißaktivierung und Crimpen in einem einzigen Arbeitsschritt reduziert sich der benötigte Zeitaufwand. Das Werkzeug kann universell für LC- und SC-Stecker verwendet werden. Damit erübrigt sich ein zeitaufwändiger Werkzeugwechsel. Die LC- und SC-Matrizen sind direkt in das Werkzeug eingegossen, was gewährleistet, dass die Glasfaser in der korrekten Länge abgemantelt wird. Zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit der Steckverbinder erleichtern Führungskanäle das präzise Einführen der Glasfaser und die zum Patent angemeldete Bogenform sorgt dafür, dass der korrekte Druck auf die Faserenden ausgeübt wird, um die Bildung eines Luftspalts während der Konfektionierung zu vermeiden. Zur weiteren Verbesserung der zuverlässigen Steckerfunktion verbleibt die Staubkappe während des gesamten Konfektionierungsvorgangs auf dem Steckverbinder, sodass die entscheidende Steckerstirnfläche vor Verschmutzung und Beschädigung geschützt ist.

Zur Verwendung mit dem LightBow Konfektionierungswerkzeug liefert Siemon werkseitig vorkonfektionierte und vorpolierte Steckverbinder zum mechanischen Spleißen, was eine zeitaufwändige Konfektionierung des Steckerinnen- und -außenkörpers im Feld erspart. Erhältlich sind die Steckverbinder als Multimode und Singlemode LC- und SC-Stecker. Sie besitzen ein integriertes Prüffenster im Steckerkörper zur Verwendung mit Siemons Visual Fault Locator (VFL) der Laserklasse 1 mit 0,5 mW Ausgangsleistung. Damit kann der Techniker den Steckverbinder nach der Konfektionierung sofort überprüfen. Die Möglichkeit, die Glasfaser nach Überprüfung auszurichten oder die Steckerkonfektion im Bedarfsfall sogar zu wiederholen, zeichnet die Einzigartigkeit des Systems aus.

„In den modernen Glasfaser-Netzwerken sind eine schnelle Installation und zuverlässige Funktion besonders wichtig. Eine Konfektionierung von Steckern im Feld wird auch weiterhin eine große Rolle spielen, da die Installation auf diese Weise bedarfsentsprechend vorgenommen werden kann”, kommentiert Nicolas Roussel, Technischer Manager Central Europe bei Siemon. „Ein schnelles, leistungsfähiges Glasfaser-Konfektionierungssystem gehört bereits seit Langem zu unserem Produktportfolio. Bei unserem neuen LightBow System haben wir nun die Anregungen unserer Kunden direkt umgesetzt. Das Besondere an dem System ist nicht allein die signifikant verbesserte Zuverlässigkeit der Steckverbinder durch das in den Steckverbinder integrierte Prüffenster und die Möglichkeit, den Stecker wiederholt zu konfektionieren, sondern auch der Preis, denn das gesamte System ist mit seinem kostengünstigen, leichten Werkzeug weit weniger kostspielig.”

Erhältlich ist das neue LightBow Konfektionierungswerkzeug als vollständiges Kit in einer Tragetasche mit allen Zubehörteilen für hochleistungsfähige Konfektionierungen, einschließlich Siemons 0,5 mW VFL und dem 2,5 mm auf 1,25 mm Universal-Steckeradapter sowie dem Präzisionsbrechwerkzeug mit langlebiger Klinge, das einen präzisen Brechvorgang mit gleichmäßig hoher Qualität gewährleistet.