Umstieg zugunsten der Ökobilanz

Der Einbau der LED-Lampen in einem dauerbeleuchteten Bereich wie dem Spa passt nicht nur ideal ins architektonische Lichtkonzept, sondern ermöglicht dem Hotel enorme Einsparpotentiale. Durch den Umstieg von der 60 Watt-Glühlampe auf Toshibas E-Core 5.5 W spart das Loisium pro Jahr rund 2.200 Euro an Stromkosten sowie eine CO2-Menge von ca. 8.300 Kilogramm ein.

„Der Einsatz von LED-Lampen in der Hotellerie ist ein Paradebeispiel für kosten- und energieeffiziente Beleuchtung“, so Thomas Heider, Head LED Lighting Systems Division bei Toshiba. „Bei einer täglichen Brenndauer von 20 Stunden an 365 Tagen im Jahr, einem Strompreis in Österreich von ca. 16 Cent pro Kilowattstunde und zugleich einer viel längeren Lebensdauer der LED-Lampen, ist die Umstellung zuallererst ein schlagkräftiges wirtschaftliches Argument. Wir rechnen mit einer Gesamtersparnis für das Loisium Hotel von rund 6.300 Euro.“

Im wine & spa resort Loisium Hotel wurden bislang 35 E-Core 5.5 Watt  Retrofitlampen eingesetzt. Die Kooperation wurde über den österreichischen Toshiba-Vertriebspartner GFi aus Wien vermittelt. Thomas Heider: „Das Interesse an energie- und kostensparenden Beleuchtungskonzepten ist groß. Zugleich sehen wir den enormen Bedarf an Informations- und Aufklärungsarbeit. Wie beim Projekt Loisium Hotel, für das der GFi-Außendienst-Experte Erich Holzmayer verantwortlich ist, messen wir dem persönlichen Kontakt zu Kunden einen hohen Stellenwert bei.“

www.toshiba.at/
www.gfi-elektro.at

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen