Umfangreiches Beratungsangebot hilft Betrieben, ihre Energieeffizienz zu steigern

Beratung senkt Betriebskosten
Autohaus Narowetz setzt auf Energieeffizienz und u. a. auf moderne LED-Leuchtmittel in der Werkstatt. ©Patrick HaaszKlimaschutz und Nachhaltigkeit sind mittlerweile fixe Bestandteile im Unternehmenskonzept des Autohauses Narowetz. Das Unternehmen engagiert sich intensiv im Bereich Energieeffizienz und hat nach Beratungen durch qualifizierte klimaaktiv Energieberaterinnen und Energieberater verschiedene Maßnahmen gesetzt, um die laufenden Betriebskosten nachhaltig zu senken. So wurden alle alten Leuchtmittel – in der Werkstatt, im Schauraum und in den Büros – gegen moderne LED-Leuchtmittel und Leuchten ausgetauscht. Damit konnte eine Kosteneinsparung von mehr als 60 Prozent erreicht werden. Zudem wurde das Heizungssystem optimiert: In den Hallen regulieren neue Thermostate die eingesetzten Heizlüfter und ermöglichen eine Zonenregelung. Die Maßnahmen lohnen sich, der Betrieb spart Energie und Kosten: rund 75.000 kWh pro Jahr entsprechen etwa 9.000 Euro. Nach 4,5 Jahren sind die Ausgaben durch die Ersparnis gedeckt.

Energieeffizient durch Beratungen und Schulungen
Unternehmen wie das Autohaus Narowetz profitieren stark von den umfangreichen Angeboten von klimaaktiv. Mit gezielten Informationsveranstaltungen und Branchenschwerpunkten sowie zahlreichen Leitfäden zu verschiedenen Technologien wird das Know-how österreichweit verbreitet. Standardisierte Schulungen in Betrieben unterstützen die Umsetzung in der Praxis. Ziel des Programms ist es, jährlich mit einer Einsparung von mindestens 20.000 Tonnen CO2 zum Klimaschutz beizutragen. Energieberater und Energieberaterinnen betreuen interessierte Betriebe und erstellen bei Bedarf eine umfassende Erstanalyse der Energiesituation. Zudem werden weiterführende Energieaudits durchgeführt und gezielte Informationen über Fördermöglichkeiten von Energieberatungen und direkte Investitionsmöglichkeiten vermittelt. Betriebe, die für ihre umgesetzten Maßnahmen ausgezeichnet wurden und anderen Betrieben als Vorbild dienen, können klimaaktiv Projektpartner werden.

ähnliche Beiträge