Übernahme der »Fertigung« der Firma Computerkabel Kaminek

Erwin Kaminek, der sich nun auf seine Pensionierung freut, meint: „Mit dieser Maßnahme ist gewährleistet, dass unsere Kunden auch weiterhin von kompetenter Stelle betreut werden und die bisher bei uns gekauften Spezialkonfektionen für diesen Kundenkreis auch weiterhin erhältlich sein werden.”

Gerald Tranker, seit Februar 2014 Geschäftsführer der KSI, freut sich auf den neuen zusätzlichen Aufgabenbereich. „Im August 2014 übernehmen wir das Lager, die Werkzeuge und auch alle Kundenpläne und Aufzeichnungen über die Konfektionen. Natürlich werden sämtliche Geheimhaltungsvereinbarungen, die zwischen Kunden und der Firma Computerkabel Kaminek bestanden haben, von uns ebenfalls beachtet und weitergeführt.” Ansonsten ist aber keine »Rechtsnachfolge« gegeben.

„Es sollte uns gelingen, diese zusätzlichen Aufgaben nahtlos in unsere bestehende Fertigungsstruktur einzubauen”, meint Tranker. „Natürlich kann es zu Beginn auch manche Rückfragen an die Kunden geben, aber da hoffen wir auf das Verständnis der Kunden, da wir ja ebenfalls perfekte Qualität und richtige Ware liefern wollen. Auch die Preisstruktur wird natürlich neu angepasst werden. Da wir aber bei vielen Artikeln auf unser Lager aus dem Großhandel zurückgreifen können, wird das nicht unbedingt zum Nachteil der Kunden sein.”

ähnliche Beiträge