Über das Licht hinaus

Um innerhalb derselben Anlage unterschiedliche Nachlaufzeiten für das automatische Abschalten der Geräte zu ermöglichen, bietet Esylux das Modul in zwei Varianten an:
Der Name DALI steht seit Langem für eine komfortable, digitale Lichtsteuerung, die sich einfach und kostengünstig installieren lässt. Übernehmen Präsenzmelder die automatische Steuerung einer solchen Anlage, ist darüber hinaus für Komfort und einen energieeffizienten Betrieb der Beleuchtung gesorgt. Die gestiegenen Ansprüche des modernen Menschen jedoch und die Notwendigkeit, den Energieverbrauch möglichst aller Endgeräte zu minimieren, verlangen insbesondere in Nichtwohngebäuden inzwischen häufig mehr als nur eine automatisierte Steuerung des Lichts. Deshalb ist es dort längst gängige Praxis, weitere Verbraucher wie etwa die Lüftung oder die Klimaanlage in die Raumautomation mit einzubinden.

Ein DALI-Switch zur Einbindung konventioneller Endgeräte
Um dies auch innerhalb einer DALI-Anlage zu ermöglichen und damit sämtliche Vorzüge innerhalb einer Komplett-Lösung zu vereinen, hat der Hersteller Esylux den DALI-Switch entwickelt. Dieses Zusatzmodul wird über die DALI-Schnittstelle mit den Präsenzmeldern PD-C360i/8 und /24 Duo DALI des Herstellers verbunden und erweitert deren Funktionalität um einen weiteren Schaltkanal, der über einen potenzialfreien 10-Ampère-Relaiskontakt das präsenzabhängige Steuern konventioneller Endgeräte erlaubt. Hierdurch verwandelt der Switch eine DALI-Anlage von einer reinen Beleuchtungs-Steuerung in ein geräteübergreifendes Automations-System auf Raumebene. „So bekommen unsere Kunden nicht nur alle Komponenten für eine vollständige und hochwertige DALI-Raumautomation aus einer Hand”, erklärt Marcus Pabsch, Produkt-Manager von Esylux, „wir zeigen außerdem, wie sich der Wirkungskreis der DALI-Schnittstelle mit intelligenter Technik ohne Weiteres über ihren ursprünglichen Zweck hinaus erweitern lässt.”

Unterschiedliche Nachlaufzeiten für zusätzliche Flexibilität

Um die hierdurch hinzugewonnene Flexibilität innerhalb einer solchen Anlage nochmals zu erhöhen, bietet Esylux den DALI-Switch in zwei Varianten an, deren Unterschied darin besteht, dass sie über individuelle, nicht veränderbare Kanäle adressiert werden. Dies eröffnet die Möglichkeit, für das automatische Abschalten der Endgeräte innerhalb derselben Anlage unterschiedliche Nachlaufzeiten einzustellen. „Das macht zum Beispiel Sinn, wenn einem bestimmten Verbraucher eine längere Nachlaufzeit eingeräumt werden soll”, erklärt Pabsch. Nachdem die Beleuchtung längst abgeschaltet ist, bekäme etwa ein Beamer so mehr Zeit zum aktiven Abkühlen, die Lüftung die nötigen Minuten mehr, um das Raumklima für das folgende Meeting zu optimieren.

Hohe Gesamtanzahl an Geräten halb- oder vollautomatisch steuerbar
Der Switch ist für die Unterputz-Montage gedacht und erlaubt sowohl einen voll- als auch einen halbautomatischen Betrieb der angeschlossenen Verbraucher. Jedes Modul verfügt deshalb über einen Tastereingang. Die Spannungsversorgung erfolgt über den DALI-Bus. Dabei können mehrere Module parallel verwendet werden, wodurch sich die mögliche Gesamtanzahl der Verbraucher um ein Vielfaches erweitert. Insgesamt sind die DALI-Duo-Präsenzmelder des Herstellers in der Lage, bis zu 50 DALI-EVGs bzw. Module mit ausreichend Spannung zu versorgen.

ähnliche Beiträge