Das Legrand Funkklingel-/ Funkgong-Set lässt sich einfach, schnell und flexibel montieren vom Campingplatz bis zum Einkaufsladen. (Bild: Legrand)

Die neuen Funkgong- und -klingel-Sets von Legrand können viel mehr

Türklingel war gestern

Immer dann, wenn keine Türstation mit Kamera oder Sprechanlage vorhanden ist, kommt die gute, alte Türklingel zum Einsatz. Während sich bisher die Funktion auf den Knopfdruck vor der Haustür und das akustische Signal im Inneren beschränkte, eröffnen die neuen Funk-Geräte nun ganz neue Möglichkeiten. So können bis zu vier an unterschiedlichen Stellen montierte Klingeln nun denselben Gong betätigten. Auch die gleichzeitige Verwendung mehrerer, im Haus verteilter Gongs ist möglich.

Das Äußere der neuen Sets überzeugt durch ein unaufdringliches, puristisches Design ohne Ecken und Kanten, das sich in den Farben Reinweiß oder Anthrazit in jeden Eingangsbereich harmonisch einfügt. Sanftes LED-Licht sorgt für beste Orientierung vor der Tür. Gong und Klingel können bis zu 100 bzw. 200 Meter entfernt voneinander sein (freies Feld) und dank Funktechnik und Batteriebetrieb kommen die neuen Funk-Klingel- und Funk-Gong-Sets von Legrand ohne zusätzliche Kabel aus.

Als Spannungsversorgung kann zwischen Batteriebetrieb und einer Variante mit 230 V AC Eurostecker gewählt werden. Auch bei der Montage hat man die freie Wahl: So lässt sich Klingel und Gong an der Wand mittels Schrauben oder Klebestreifen befestigen – der Gong kann aber auch frei auf Möbeln oder auf der Ladentheke platziert werden.

Fünfzehn Musiktitel stehen als Klingeltöne zur Auswahl. Mit einer Lautstärke von bis zu 80 dB (1m) sind Klingel oder Gong überall deutlich zu hören.

Der Anschluss eines Bewegungsmelders ist ebenfalls möglich. Auch ihn gibt es von Legrand als batteriebetriebene Funkvariante. Erkennt er Bewegung, löst er den Gong aus – ideal beispielsweise für den Eingangsbereich von Läden oder Werkstätten.

Noch mehr Möglichkeiten liefern die Premium-Varianten der neuen Sets. Hier kann man neben den 30 vorhandenen Klingeltönen auch eigene MP3-Files ablegen. Zusätzlich erkennt man über ein LED-Leuchtsignal, dass jemand den Klingelschalter betätigt hat. Mit IP 54 ist der Premium-Klingeltaster noch unempfindlicher als die Komfortvariante (IP 44).

Die Broschüre zum Download

Weitere Informationen unter: www.Legrand.at

Quelle: Legrand Austria GmbH

 

ähnliche Beiträge