Tue Gutes und rede darüber!

Weihnachten ist die Zeit der Besinnung. Spätestens jetzt ist der Moment gekommen, sich bewusst zu machen wie gut es vielen von uns geht. Aber eben nicht allen. Um den Menschen unter uns zu helfen, die am Rande der Gesellschaft stehen, haben sich hierzulande Einrichtungen wie der Verein Morgenstern gebildet. Sein Ziel ist es, Jugendliche und Erwachsene mit psychischen und/oder sozialen und/oder geringen kognitiven Beeinträchtigungen in die größtmögliche Selbstständigkeit zu begleiten. Diese Initiative zu unterstützen, ist für Thomas Farthofer und sein Team von Klauke Österreich seit Jahren ein besonderes Anliegen: „Wir arbeiten schon sehr lange mit dem Verein Morgenstern zusammen – unsere Kooperation umfasst dabei die unterschiedlichsten Aktivitäten“, so der Klauke-Österreich-Geschäftsführer im Gespräch mit uns. Neben einem Praktikumsplatz für diverse Bürotätigkeiten, der regelmäßig von den Jugendlichen genutzt wird, bietet Klauke dem Verein seit nunmehr sieben Jahren einen Praktikumstag, an dem die jungen Menschen einerseits einen normalen Arbeitsalltag kennen lernen und andererseits mit der Herstellung von Kabelabschnitten, die man für die Präsentationen braucht, in denen Kabelschuhe verpresst werden, einen wichtigen Beitrag für das Unternehmen leisten. Die Kabeln und Leitungen stammten heuer übrigens vom Salzburger Elektrogroßhandelsunternehmen Gebrüder Limmert AG: „Dafür wollen wir uns bei den Verantwortlichen herzlich bedanken“, unterstreicht Farthofer. Das Engagement der heimischen Niederlassung ist auch bei den Verantwortlichen am Stammsitz in Deutschland nicht vorüber gegangen – Grund genug für Katrin Unterbösch als Leiterin für Marketing und Kommunikation, den Praktikumstag der österreichischen Niederlassung heuer zu besuchen und Eindrücke zu sammeln: „Wir engagieren uns auch in Deutschland auf sozialer Ebene und unterstützen das Projekt von Thomas Farthofer und seinem Team auf ganzer Linie“, versichert sie uns.

Grund zur Freude
Das Geschäftsjahr 2015 ist das erfolgreichste in der Geschichte von Klauke Österreich: „Wir sind mit unserem heurigen Ergebnis sehr zufrieden. Für 2016 erwarten wir durch die Neuheiten, die auf der Light+Building im März vorgestellt werden, den nächsten Schub, der uns helfen soll, auch das nächste Jahr ähnlich erfolgreich zu gestalten.“ Apropos helfen – auch das Engagement von Wolfgang Todsauer, der das engagierte Team mit Ing. Alexander Riegler, Martin Barbik und Gernot Osterbauer (Service), im Außendienst komplettiert, war ein voller Erfolg. Er betreut seit heuer die Kunden in der Steiermark, Kärnten, Tirol sowie Osttirol als auch in Vorarlberg.

Servicegedanken leben!
Farthofer, der auch die Schulungsaktivitäten des ablaufenden Jahres nicht unerwähnt lassen will, unterstreicht: „Diese Serviceleistung nehmen wir besonders ernst und sind in diesem Bereich auch dementsprechend aktiv. Erst vor ein paar Tagen hat wieder ein großes Elektrounternehmen die Möglichkeit wahr genommen – 15 Monteuren durften wir dabei praxisorientierte Informationen mit auf den Weg geben. In einer Art Workshop konnten die Praktiker Erfahrung im Umgang mit unseren Werkzeugen sammeln – jeder der Monteure hat sein korrekt hergestelltes Pressmuster mit nach Hause genommen. Diese Form von Austausch hat eine nachhaltige Wirkung – und zwar für beide Seiten“, freut sich Farthofer abschließend.

ähnliche Beiträge