Bundesinnungsmeister Gerald Prinz verlässt uns viel zu früh und völlig unerwartet nach kurzem, schwerem Leiden.

Die Branche trauert um Gerald Prinz:

Tragisch

Bereits letzten Donnerstag kam die bestürzende Nachricht: Gerald Prinz ist verstorben. Der Bundesinnungsmeister erlag den Folgen eines kurzen, schweren Leidens. In Absprache mit der Familie und den Verantwortlichen der Bundesinnung veröffentlichen wir die Meldung nun online und in Form eines Sonder-Newsletters.

BUNDESINNUNGSMEISTER GERALD PRINZ: Viel zu früh und völlig unerwartet verlässt uns ein einsatzfreudiger und zuverlässiger Freund der Elektrotechniker nach kurzem, schwerem Leiden.

Gerald war stets bestimmt und zuverlässig – ein Mann von Handschlagqualität und in seinen Ansprüchen im Leben stets bescheiden. Allgegenwärtig im Leben seiner Familie, in der Liebe zu seinen Kindern und seiner Gitti, in der Verlässlichkeit gegenüber seinen Mitarbeitern und seinen Kollegen, sowie allen, die ihm vertrauten.

Er hatte immer ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte seiner Branche und seiner Mitmenschen.

Von 1984 – 1991 Prüfungen:

  • Elektrokonzessionsprüfung
  • Strahlenschutzprüfung für Industrie und Gewerbe1991 – Übernahme des väterlichen Betriebes und E-Sachverständiger
  • Seit 2001 Landesinnungsmeister der Landesinnung der Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechniker.
  • Seit 2007 Mitglied des Energiebeirates der Landesregierung Tirol
  • Seit 2005 Mitglied der Spartenkonferenz
  • Seit 2017 Bundesinnungsmeister der Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechniker

Die gesamte Branche der Elektrotechniker ist dankbar für seinen Einsatz sowie die Leistungen und Spuren, die er in der kurzen Zeit, die ihm vergönnt war, hinterlassen hat. Der Abschied von einem engagierten Mitstreiter unserer Branche fällt uns schwer, wir vermissen ihn und werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Wien, am 14.2.2019, die Bundesinnung

ähnliche Beiträge

4 comments

Kommentar verfassen