Entgeltliche Einschaltung (Bild: Chauvin Arnoux)

Chauvin Arnoux

Tragbare digitale Oszilloskope SCOPIX IV

SCOPIX IV: Das Oszilloskop für Labor und Feldeinsatz.(Bild: Chauvin Arnoux)

Ein echter Preis-Leistungs-Sieger unter den Oszilloskopen! Leicht, tragbar und mit bis zu 4 isolierten Eingängen. Es sind Oszilloskope bis 300 MHz, Multimeter, Oberwellen-Analysatoren und Datenlogger in einem.

Die neuen METRIX® SCOPIX IV-Oszilloskope sind netzunabhängig, tragbar, vollausgestattet, IP54-konform und mit vollständig gegeneinander und gegen Erde isolierten Kanälen mit 600 V CAT III ausgestattet. Dabei stellen sie alle Analysemodi bereit: Multimeter, Oberwellen-Analysator, Datenlogger und Aufruf von auf dem Oszilloskop abgespeicherten Dateien. Ihrer Konzeption und Entwicklung liegen die neuesten Spitzentechnologien zugrunde und ihr ergonomisches Design stellt einen optimalen Nutzerkomfort bereit.

Ergonomie: Neues Design

Das hintergrundbeleuchtete 7″-WVGA-TFT-Touch-Display mit schwarzem Hintergrund bietet eine hervorragende Ablesbarkeit. Das durchdachte Bedienmenü in 13 Sprachen – navigierbar über das Tastenfeld oder das Touch-Display – optimiert den Nutzerkomfort. Um die Bedienung mit Schutzhandschuhen zu vereinfachen, wurde das frontseitige Tastenfeld vollkommen neugestaltet. Es besteht nun aus 5 thematischen Bereichen für den direkten Zugriff (Programm, Messungen, Vertikal, Horizontal, Trigger).

Im Feldeinsatz ermöglicht ein längenverstellbarer Tragegurt den „Freihandbetrieb“, während im Labor die Klappstütze für einen stabilen Stand auf einem Tisch sorgt. Die Kanäle und ihre zugehörigen Parameter können durch die wählbare farbliche Darstellung einfacher und schneller erkannt werden. Mittels eines Satzes auswechselbarer farbiger Kennzeichnungsteile ist die Zuordnung des PROBIX-Zubehörs zum Kanal mit der entsprechenden Farbe möglich. Mit dem Plug-and-Play-Zubehör PROBIX erfolgt die Inbetriebnahme schnell und fehlerfrei. Die Koeffizienten, die Skalierung und die Maßeinheiten, sowie die Konfiguration der Kanäle stellen sich automatisch ein. Tastköpfe und Adapter werden beim Anschließen sofort erkannt.

Mehrere Kommunikationsarten

Die verschiedenen Datenübertragungsschnittstellen sind gegeneinander und gegenüber den Messkanälen isoliert:

  • USB-Anschluss für die Datenübertragung mit einem PC
  • RJ45 über Kabel oder WLAN für die Datenübertragung mit einem PC oder das Ausdrucken auf einem vernetzten Drucker
  • μSD-Karte zur Speicherung von Daten ohne Übertragung oder zur Aktualisierung der Gerätesoftware.
Messungen & Analysen

Das mit einzigartigen Funktionen und Bandbreiten von 60 MHz bis 300 MHz ausgestattete SCOPIX IV ist dank seines 12-Bit-Wandlers mit einer vertikalen Auflösung von 0,025% überaus leistungsfähig. Neben seinen erweiterten Trigger-Funktionen (Impulsbreite, Ereigniszählung, Trigger-Delay) bietet das SCOPIX IV mittels 20 automatischen Messungen pro Kanal eine Komplettanalyse eines durch Cursor ausgewählten Bereichs. Das SCOPIX IV verfügt über komplexe und Standard-MATH-Funktionen, mit denen für jeden Signalverlauf eine Berechnungsfunktion sowie eine vertikale Skalierung entsprechend der Messeinheit festgelegt werden können.

Die Echtzeit-FFT mit gleichzeitiger Anzeige des Signals für die qualitative Analyse der Oberschwingungen, die Signalverzerrung und die Impulsantworten ermöglicht bei der Suche nach Rauschquellen in logischen Schaltkreisen eine effiziente und genaue Diagnose.

Hervorragende Ablesbarkeit mit dem 7“-Touch-Display des SCOPIX IV.
(Bild: Chauvin Arnoux)

Das mehrkanalige TRMS-Multimeter mit 8.000 Punkten und 200 kHz misst Amplituden, Widerstände, Durchgangswiderstände, Kapazitäten, Frequenzen und Temperaturen. Die Verbindung zum Datenlogger ermöglicht dem SCOPIX IV die automatische Aufzeichnung von Grafikdaten mit Zeitangabe. Für die Leistungsmessungen stehen folgende Modi zur Verfügung: Einphasen- und Drehstromsysteme, Wirk-, Blind-, Scheinleistung und Leistungsfaktor. Der mehrkanalige Oberschwingungsanalysator kann bei Signalen mit einer Grundfrequenz zwischen 40 und 450 Hz die Oberschwingungen bis zur 63. Ordnung anzeigen.

Auswertung der Daten

Auf dem Oszilloskop kann der Benutzer gespeicherte Kurven in den verschiedenen Anzeige-Modi aufrufen oder sich über einen Screenshot-Viewer anzeigen lassen. Auf dem PC kann der Benutzer mit der Anwendung ScopeNet, die unter Verwendung des Internet-Browsers auf USB oder über Ethernet zur Verfügung steht, die Fernsteuerung und Programmierung des SCOPIX IV über SCPI-Befehle vornehmen

Anwendungen

Für die Wartung elektronischer Anlagen wurde das Model OX 9304 mit einer Bandbreite von 300 MHz, 4 isolierten Kanälen mit 600 V CAT III, erweiterten Trigger-Funktionen, integrierter FFT, komplexen mathematischen Berechnungen auf den Kurven, automatischen Messungen auf 4 Kanäle und einem integrierten WEB-Server ausgestattet. Für die Wartung von Industrieanlagen ist das Model OX 9062 mit seinem großen 7″-Bildschirm, der Bandbreite von 60 MHz, den 2 isolierten Kanälen mit 600 V CAT III und den Betriebsmodi Oberschwingungsanalysator und Multimeter bestens ausgestattet und deckt alle Anwendungen ab. Weitere Einsatzbereiche des SCOPIX IV sind der Automobilsektor und die technische Ausbildung.

Technische Daten
  • Bandbreite von 60 MHz bis 300 MHz
  • 2 oder 4 vollständig isolierte Kanäle
  • 30 frontseitige Tasten für direkte Bedienung
  • Abtastrate von 2,5 GS/s bei Single Shot und 100 GS/s bei ETS-Zoom
  • Schnelles Laden in 2 Std.; Batteriebetriebsdauer bis 8 Std.
  • Datenübertragung: Ethernet/WLAN/USB/μSD – Mit der Ethernet-Schnittstelle mit ScopeNet-Webserver kann aus der Ferne auf das Gerät zugegriffen werden, d. h. Graphen und Screenshots lassen sich ohne zusätzliche Software übermitteln.
  • Großer μSD-Speicher von über 32 GB: SD, SDHC, SDXC
  • Aus dem Google-Store kann eine ANDROID-Version von ScopeNet geladen werden.
  • Plug-and-Play-Zubehör PROBIX zur schnellen und fehlerfreien Inbetriebnahme des Geräts. Die Koeffizienten, die Skalierung und die Maßeinheiten, sowie die Konfiguration der Kanäle stellen sich automatisch ein. Tastköpfe und Adapter werden beim Anschließen sofort erkannt.
  • Vollausgestattet, Lieferung mit Messzubehör in Transporttasche

 

Wo kann man die neuen digitalen SCOPIX IV von Chauvin Arnoux sehen?

Zur Lösung Ihrer anstehenden Messanforderungen kontaktieren Sie entweder die österreichische Niederlassung in Wien (vie-office@chauvin-arnoux.at oder 01/6161961-0) und vereinbaren Sie sich Ihren persönlichen Vorführtermin oder besuchen Sie uns auf der Smart Automation Austria 2018 (Messe Wien, Halle A, Stand 0930 vom 15. bis 17. Mai 2018).

Weitere Informationen unter: www.chauvin-arnoux.at

Entgeltliche Einschaltung

Quelle: Chauvin Arnoux

 

ähnliche Beiträge