Toshiba lässt Louvre leuchten!

 

Ab dem 6. Dezember wird die von Toshiba speziell für den Louvre entwickelte LED- Beleuchtung die gläserne Eingangspyramide, die drei kleinen Pyramiden sowie die Fassade des Pavillon Colbert im Cour Napoléon in neuem Glanz erstrahlen lassen. Eine Premiere auch für das Museum, dessen Fassade erstmalig mit Hilfe dieser langlebigen und energieeffizienten Lichttechnologie erhellt wird. Die Partnerschaft mit Toshiba bringt dem Louvre-Museum 73% Energieersparnis. Dieses Schlüsselprojekt ist Teil einer umfassenden Partnerschaft zwischen Toshiba und dem Louve Museum. Ziel ist es, die nicht mehr zeitgemäße, energieintensive Xenon- Außenbeleuchtung durch stromsparende, umweltfreundliche LEDs zu ersetzen. Toshiba hat hierfür auf Basis seiner aktuellsten Produkte und seiner über 120-jährigen Erfahrung im Lichtsektor eine Beleuchtung eigens für den Louvre entwickelt. Insgesamt stellt das japanische Unternehmen dem Pariser Museum 3.200 LED Lampen zur Verfügung, die die bisherigen 4.500 Xenon-Lampen ersetzen werden. Durch den Austausch sinkt der Energieverbrauch der Außenbeleuchtung um über zwei Drittel (73%) von 392.000 auf 105.000 Watt. Aufgrund der niedrigeren Lampenzahl sowie der Langlebigkeit der LEDs verringert sich neben den Stromkosten auch der Wartungsaufwand für das Museum erheblich.

Neben dem Aspekt der Umweltfreundlichkeit folgt Toshiba bei der Entwicklung seiner Produkte der Philosophie »Akari«, demnach Licht mehr als Helligkeit bedeutet. Die LED- Beleuchtung des Louvre ist so konzipiert, dass sie die architektonische Schönheit und Einzigartigkeit des historischen Baus besonders zur Geltung bringt.
2012 werden auch die restlichen Fassaden des Cour Napoléon (»Napoleonshof«) durch Toshiba LEDs erleuchtet, bevor 2013 die Installationen im Cour Carre (»Viereckshof«) abgeschlossen sein werden.

 

Louvre-Projekt im Einklang mit Toshibas Unternehmensstrategie

Toshiba zählt im Bereich Umweltbewusstsein zu einer der weltweit führenden Unternehmen. Seine Produkte unterstützen den Verbraucher bei einem sparsamen Umgang mit den natürlichen Ressourcen. Auch Toshiba selbst richtet sein unternehmerisches Handeln an dem Prinzip der Nachhaltigkeit aus. Bei seiner New Lighting Division setzt Toshiba daher auf energieeffiziente und emissionssparende LEDs und vertreibt diese Zukunftstechnologie weltweit. Die Produktion herkömmlicher Glühbirnen stellte Toshiba im März 2010 völlig ein. „Im Mittelpunkt unserer Unternehmensphilosophie steht die Entwicklung nachhaltiger Produkte – um den Energieverbrauch der Gesellschaft zu verringern und die globale Erwärmung zu verlangsamen”, so Takayki Tsuruta, General Manager Lighting Systems Germany. „Wir sind daher sehr stolz, auf unsere erfolgreiche Partnerschaft mit dem Louvre und dieses wegweisende Projekt. Unsere Licht-Experten können hiermit der breiten Öffentlichkeit zeigen, wie effizient und zugleich schön moderne LED-Beleuchtung ist.”

www.toshiba.eu/newlighting/de/

ähnliche Beiträge