Thermokon-Sensorikprodukte im Einsatz für Klimawandelanpassung

Die gewonnene Energie könnte im direkten Umfeld (z. B. für Brauchwassererwärmung, Wärmepumpenunterstützung, Eisfreihaltung von Verkehrsflächen) gespeichert bzw. phasenverschoben genutzt werden.

Versuchsflächen an der Höheren Technischen Bundeslehranstalt Krems
Dazu wurde die Versuchsanlage der HTL Krems mit geeigneten Testflächen und Speichermedien (Eisspeicher und Erdspeicher) ausgestattet und mit Messeinrichtungen ergänzt. Mit neu definierten Betriebsszenarien erfolgt eine ausführliche Messkampagne inkl. detaillierter Auswertung. Das Projekt soll aufzeigen, in welchem Maße urbane Flächen zur Energienutzung herangezogen werden können.

Hier geht es zur Beschreibung des Forschungsvorhabens »InnoGOK – Untersuchung der energetisch und ökologisch verwertbaren Nutzbarkeit der solaren Einstrahlung auf urbane Plätze und Wege«

Thermokon Components GmbH – seit über 20 Jahren kompetenter Ansprechpartner für Thermokon-Sensorik in Österreich und Osteuropa – unterstützt das Projektteam aktiv mit Sensorik und Know-how.

ähnliche Beiträge