The Connected Lighting Alliance begrüßt 20. Mitglied

„Nach der Übernahme von ZigBee Light Link als Standard für vernetzte Lichtanwendungen im Wohnbereich und unserer Spektrumserweiterung um professionelle Innenbeleuchtung erlebten wir einen starken Mitgliederzuwachs. Im zweiten Quartal 2013 wuchs die Alliance um 70%. Zu den neuen Mitgliedern gehören Tridonic, LG Electronics, Helvar, Harvard Engineering, GreenWave Reality, Frontline LED, Atmel, Fairchild Semiconductor, Marvell und ON Semiconductor”, so Simon den Uijl, Generalsekretär von The Connected Lighting Alliance.
„Wir freuen uns, das 20. Mitglied zu sein und einen Beitrag zum Erfolg der Alliance leisten zu können. Für uns als branchenführendes Unternehmen stand außer Frage, dass wir zusammen mit unseren Kollegen an Gesprächen zu einem gemeinsamen, offenen Standard für drahtlos vernetzte Innenbeleuchtungsanwendungen teilnehmen möchten”, so Dr. Alfred Felder, CEO von Tridonic.
Das Unternehmen Daintree Networks entschied sich zudem zur Umstufung seines Status und wird somit zum 10. ordentlichen Mitglied der Alliance. Ordentliche Mitglieder profitieren in vollem Umfang von den Aktivitäten der Alliance. Für eine aktuelle Mitgliederübersicht hier klicken.

Über The Connected Lighting Alliance
The Connected Lighting Alliance wurde von GE Lighting, Lutron, Osram, Panasonic, Philips und Toshiba im August 2012 zur Förderung und Unterstützung der drahtlosen Vernetzung von Beleuchtungsanwendungen gegründet. Ziel dieser Non-Profit-Organisation führender Unternehmen der Beleuchtungsindustrie ist es, die weltweite Einführung und Entwicklung drahtloser Beleuchtungslösungen mithilfe von offenen Standards zu fördern. 

ähnliche Beiträge