Telenot informiert auf Sicherheits-Roadshow

Die Roadshow stoppt in Spielberg (14.9./ Red Bull Ring), Vösendorf (15.9./ Eventhotel Pyramide), Linz (16.9./ Bergschlößl am Froschberg) und Salzburg (17.9./Stadt Salzburg, Panzerhalle). Dabei erfahren Alarmanlagenerrichter, Elektriker, Kommunikationselek-troniker, Architekten, Planer und Kriminalpräventions-Berater an einem Vormittag (9.30 – 13 Uhr) aktuelle Informationen aus erster Hand rund um das Thema Sicherheitstechnik. Vor allem geht es auch um Smart-Home-Lösungen beim Gebäudeschutz oder die Übertragung von Alarmmeldungen im Wandel des Telefonnetzes. Zusätzlich werden interessante Produktinnovationen präsentiert. „Ein halber Tag, der sich wirklich lohnt. Denn wer sich mit Gebäudeschutz beschäftigt, sollte immer auf dem neuesten Stand sein und genau wissen, was möglich und vor allem zuverlässig ist”, so Telenot-Sicherheitsexperte Martin Unfried.
Kostenlose Anmeldung zur Roadshow an den vier verschiedenen Orten unter telenot.at/roadshow2015

Telenot steht für Sicherheit ohne Kompromisse
Telenot zählt laut eigener Angabe zu den namhaftesten Alarmanlagenherstellern im deutschsprachigen Raum. In Österreich verfügt das innovative Unternehmen über eine eigene Tochterfirma in Vorchdorf (OÖ). Unter dem Motto »Wir machen Österreich sicher. Garantiert mit Brief und Siegel.« hat Telenot erst vor kurzem eine österreichweite Aufklärungskampagne gestartet. Neben kostenlosen Sicherheits-Checks durch autorisierte Fachbetriebe in den Regionen werden auch Informationsveranstaltungen via Roadshow für Experten angeboten.

Hochwertiger Gebäudeschutz muss halten, was er verspricht
Das Telenot-Sicherheitssiegel setzt neue Maßstäbe für zuverlässigen elektronischen Gebäudeschutz. (Bildquelle: Telenot)„Wer seine Immobilie sicher machen will, braucht wachsame Nachbarn, ein sicherheitsbewusstes Verhalten und einen hochwertigen Gebäudeschutz, der hält, was er verspricht und vor allen Dingen funktioniert, wenn er gebraucht wird“, ist Telenot-Sicherheitsexperte Harald Silli überzeugt. Letzteres ist für Otto-Normalverbraucher im Alarmanlagen- und EU-Normen-Dschungel nicht leicht zu erkennen, da eindeutige Qualitätsstandards fehlen. Deshalb hat Telenot jetzt nach Deutschland erstmals auch in Österreich ein eigenes Qualitätssiegel eingeführt, das den Konsumenten Orientierung am Alarmanlagenmarkt geben soll und gleichzeitig als Abschreckung für Einbrecher dient. Denn die wichtigsten Komponenten eines zuverlässigen Sicherheitssystems sind neben einem ausreichenden mechanischen Einbruchsschutz ein präzises elektronisches Sicherheitsnetz. „Vor allem ein Wohngebäude muss zu 100% gesichert sein. Es geht hier nicht nur um Hab und Gut, sondern immer wieder auch um Menschenleben“, so Silli.

Alarmanlagen mit höchster Zuverlässigkeit
Telenot-Produkte werden ausschließlich am Firmenhauptsitz in Süddeutschland (Aalen) sowie in Pflach bei Reutte (Tirol) und in Winterthur (Schweiz) gefertigt und punkten durch Erfüllung höchster Sicherheitsstandards, Zuverlässigkeit und eine 5-Jahres-Produktgarantie. Mehr als 16.000 Einbruchmeldezentralen, 90.000 Bewegungsmelder, 27.000 Übertragungseinrichtungen und über 80.000 Magnetkontakte verlassen pro Jahr die modernen Produktionsstätten. Das Sicherheitsprodukt-Portfolio von Telenot umfasst mehr als 1.600 Artikel.

F&E spielt wichtige Rolle
Forschung und Entwicklung (F&E) spielen beim Familienunternehmen eine wichtige Rolle. Jährlich kommen zahlreiche Innovationen auf den Markt, vom digitalen Schließzylinder bis zum Funkanlagensystem »compact easy« mit Touch-Bedienteil und integrierter App. Telenot-Produkte verfügen über Einzel- und Systemanerkennung der VdS Schadenverhütung (D), des VSÖ Verbandes der Sicherheitsunternehmen Österreich und des SES Verbandes Schweizer Errichter von Sicherheitsanlagen. VdS, VSÖ und SES sind offizielle Organe für die Prüfung und Anerkennung von Sicherheitsprodukten im deutschsprachigen Raum. Damit garantiert Telenot verlässliche Sicherheit mit Brief und Siegel.

Spezielle Schulungen für Fachbetriebe
Autorisierte Telenot-Stützpunkte stehen für ein Netzwerk zertifizierter Fachbetriebe in Österreich, Deutschland und in der Schweiz. Jährlich werden rund 400 Seminare und Schulungen für Alarmanlagenerrichter, Elektriker, Kommunikationselektroniker, Architekten, Planer und Kriminalpräventions-Berater durchgeführt. Sicherheitslösungen von Telenot finden sich in Privathaushalten, kleinen und mittleren Unternehmen, im Einzelhandel, der Industrie und der öffentlichen Hand.

ähnliche Beiträge