iMac mit Telenot Website
Mehr als 350 Kurse für Einbruchmeldetechnik und Zutrittskontrolle hat Telenot dieses Jahr im Schulungsprogramm. Dabei wird auch verstärkt auf Wissensvermittlung via E-Learning, Webinare und Lernvideos gesetzt. (Bild: Adobe Stock/Von BrightSpace/Telenot Alarmanlagen)

Mehr als 350 Kurse für Einbruchmeldetechnik und Zutrittskontrolle 2021 im Programm

Telenot baut Schulungsprogramm weiter aus

Schulungsprogramm Telenot

(Bild: Telenot Alarmanlagen)

Smarte Sicherheitstechnik zählt bei Neubauten im Wohn-, Gewerbe- und Kommunalbereich bereits zum Standard. Dabei spielt eine moderne Zutrittskontrolle eine immer wichtigere Rolle. „Wer »up to date« baut, kommt um diese Themen nicht herum. Sie sind die Meilensteine in puncto Gebäudetechnik auf dem Weg in die Zukunft“, ist Martin Unfried, Telenot Österreich-Niederlassungsleiter in Vorchdorf (OÖ), überzeugt und ergänzt: „Deshalb ist es für Experten rund um den Bau wichtig zu wissen, welche Möglichkeiten es hier aktuell gibt. Denn es tut sich derzeit unheimlich viel.“ Bereits mehr als 350 Schulungsseminare bietet der süddeutsche Alarmanlagenhersteller Telenot dieses Jahr in Österreich, Deutschland, Luxemburg und der Schweiz an und ist damit absolut führend in der Branche. Zielgruppen der Wissensvermittlung sind Alarmanlagen-Fachbetriebe, Elektriker, Architekten, Planer, Bauträger, Versicherungsexperten und Kripoberater.

E-Learning verstärkt im Angebot

In unseren Seminaren erhalten alle, die sich mit dem Thema Sicherheitstechnik professionell befassen, ein umfassendes Fundament für eine normgerechte Planung und Umsetzung. Aufgrund der Pandemie bieten wir dieses Jahr verstärkt E-Learning-Module, Webinare sowie Lernvideos an, die kostenlos ein individuelles und zeitunabhängiges Lernen ermöglichen. Sie ergänzen das Schulungsangebot, denn natürlich finden unsere erfolgreichen Vor-Ort-Kurse je nach Möglichkeit und unter Einhaltung der Corona-Maßnahmen auch weiterhin statt“, informiert Timm Schütz, Leiter der Schulungsabteilung, der mit seinem Team in der Know-How-Factory von Telenot jährlich rund 5.500 Teilnehmer schult. So wird in Österreich aktuell das umfassende Schulungsprogramm um zwei neue E-Learning-Module im Bereich Einbruchmeldetechnik inklusive Schulungszertifikat ergänzt.

Schulungen österreichweit

Die Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen finden im modernen Schulungscenter der Telenot Österreich-Niederlassung in Vorchdorf sowie in Innsbruck, Wien, Graz, Klagenfurt, Reichenau an der Rax und Altlengbach statt. Darunter u. a. Kurse zu den Grundlagen der Einbruchmeldetechnik oder zur Installation, Inbetriebnahme und Instandhaltung von Übertragungseinrichtungen und zum innovativen Telenot-Zutrittskontrollsystem hilock 5000 ZK, das vergangenes Jahr nach intensiven Entwicklungsarbeiten auf den Markt gebracht wurde. Das System besticht durch seine einfache und effiziente Skalierbarkeit und eine enorme Auswahl intelligenter Module, die den maßgeschneiderten Schutz vor unberechtigtem Zutritt für jede Projektgröße ermöglichen.

Nähere Infos zu den Schulungen und Anmeldemöglichkeiten unter www.telenot.com/at/schulungen.

Quelle: Telenot Electronic GmbH

ähnliche Beiträge

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.