Sidney Hoffmann
Das AGFEO-Maskottchen, der ­DeLorean DMC-12, begeistert auch Tuning-Experte Sidney Hoffmann. (Bilder: AGFEO / entgeltliche Einschaltung)

TV-Stern Sidney Hoffmann setzt auf AGFEO:

Telefonanlagen-Tuning

Sidney Hoffmann ist es gewohnt, Autos leidenschaftlich aufzumotzen. In diversen Fernsehsendungen versucht er mit seinem Team, alten Fahrzeugen neues Leben einzuhauchen. Normalerweise ist also er der Experte in Sachen Tuning. Doch was, wenn selbst der »Ober-Tuner« nicht mehr weiter weiß? AGFEO hatte die Lösung parat und zeigte dem Dortmunder, wie er die Telefonanlage in seinem Unternehmen richtig »pimpen« kann.

Der TV-Star findet Gefallen an seiner neuen AGFEO-Telefonanlage.

Mehr Power benötigen nicht nur Fahrzeuge, auch Kommunikationssysteme für Gewerbetreibende können gerade in Hinsicht auf die Umstellung der Deutschen Telekom von ISDN auf ALL-IP in 2018 ein Tuning gut gebrauchen. Diese Erfahrung machte auch Sidney Hoffmann, unter anderem bekannt aus »Die PS Profis – Mehr Power aus dem Pott« und »Mein neuer Alter«, welche regelmäßig auf den deutschen TV-Sendern Sport1 und RTL II ausgestrahlt werden. Um sich zum Thema Smarthome und Möglichkeiten einer modernen Telekommunikationslösung zu ­informieren, besuchte Hoffmann zusammen mit seinem Fachhändler die »Light + Building« in Frankfurt und wurde am Stand von AGFEO ­Telekommunikation fündig.

»Sid« erreicht sein Team nun jederzeit und überall – auch wenn er selbst am »Herumschrauben« ist.

Nachdem der Telefonanschluss von Sidney ­Industries, kurz Siind, von ISDN auf ALL-IP umgestellt hatte, kam es immer wieder zu Gesprächsabbrüchen und großen Problemen mit der Sprachqualität. Ein absolutes Ärgernis für Sidney Hoffmann und seine Mitarbeiter, denn neben den vielen Kundenanfragen, die von seinem Team oft telefonisch bearbeitet werden, müssen viele Termine mit dem Sender, und auch mit anderen Medienvertretern, koordiniert werden. Hier ist eine unsichere und schlechte Verbindung ein echtes »No Go«! Darüber hinaus ließen die Leistungsmerkmale, der bis dahin installierten Telefonanlage, deutlich zu wünschen übrig. Es gab zwar bereits die Möglichkeit, die Mitarbeiter über ein mobiles DECT-Telefon im Betrieb zu erreichen, die Grenzen der Funkabdeckung und des Bedienkomforts waren aber schnell erreicht. Um zukünftig professionell und zukunftssicher aufgestellt zu sein, entschied sich Sid (so wie seine Fans ihn oft nennen) für eine ES-Kommunikationslösung von AGFEO.

Die Anforderungen waren schnell klar: Sichere und stabile Erreichbarkeit für alle im Team, eine IP-DECT-Lösung mit einer flächendeckenden Ausleuchtung, mehr Bedienkomfort an den Geräten und eine CTI-Lösung, die keine Wünsche offen lässt. Installiert wurde einige Wochen später dann eine ES 628 IT, an der insgesamt vier Systemtelefone ST 45 mit Tastenerweiterungsmodul, sowie vier IP-Dect-Telefone betrieben werden. Nun garantieren drei DECT 60 IP und zwei DECT 65 IP, die über zwei DECT IP-Basen versorgt werden, die ständige Erreichbarkeit der Siind-Mitarbeiter. Besonders das DECT 65 IP mit seiner IP 65 Schutzklasse und seiner robusten Bauart erfreut sich im Werkstattbereich bei den Mechanikern größter Beliebtheit.

Auch die Arbeit von Ersatzteil-Spezialist Tobi wird durch eine störfreie Telefonie erleichtert.

„Ein großer Teil meiner täglichen Arbeit ist die Koordination und Klärung von Kundenwünschen, aber auch die Rücksprache mit dem Sender”, sagt Sidney Hoffmann. Und Hoffmann weiter: „Ich kann und will auch gar nicht immer erst durch die ganze Firma rennen, um einfach kurz mal etwas mit einem meiner Mitarbeiter zu besprechen. Deshalb ist es für mich einfach enorm wichtig, jeden bei Siind von überall aus zu erreichen. Und auch meine Schwester, die meine ganzen Termine plant und koordiniert, ist nun mit der installierten CTI-Lösung mehr als glücklich.”

Gerade die kostenlose CTI-Lösung, die allen AGFEO-Kommunikationssystemen beiliegt, ist eine echte Neuerung in der bekannten Tuningwerkstatt. Neben den nun vorhandenen System- und IP-DECT-Telefonen wurden die Bürokräfte aber auch mit AGFEO-Headsets ausgestattet, wodurch die Arbeit um vieles erleichtert wird. „Was für mich auch noch ein wichtiger Punkt bei meiner Entscheidung für eine AGFEO-­Lösung war, ist der Umstand, dass ich das ­System zu einem späteren Zeitpunkt um die Möglichkeiten von Smarthome erweitern kann. Ich überlege immer wieder, ob ich in den nächsten Jahren meinen Laden vergrößere und die Werkstatt und den Shop an einen anderen Standort in Dortmund verlege“, so Sidney ­Hoffmann. „Dann werde ich das jetzige ­System ganz bestimmt smart werden lassen, denn auch in meinen privaten vier Wänden habe ich die Möglichkeiten der Gebäudesteuerung bereits umgesetzt.”

Sidney Hoffmann und Niko Timm, Marketing-Leiter bei AGFEO, teilen ihre Begeisterung für motorisierte Fahrzeuge.

Installiert wurde die Lösung natürlich von einem zertifizierten AGFEO-Partner. Elektro Hering aus Fröndeberg, der bislang nur AS-Systeme von AGFEO installierte, fand sich auf Anhieb mit dem neuen ES-System zurecht und wird auch zukünftig auf das ES-System setzen. „Ich hätte nicht gedacht, dass die neuen ­ TK-Anlagen der ES-Serie genauso installationsfreundlich sind, wie die AS-Anlagen, die wir bis dato immer verbaut haben. Neben den tollen Features und der neuen und zukunftssicheren Technologie, bin ich vor allen Dingen davon begeistert, dass die Installationsoberfläche bei ­allen ES-Systemen fast gleich ist“, sagt Thomas ­Hering, Geschäftsführer von Elektro Hering. Und Hering weiter:

„Das ist natürlich ein riesiger Vorteil, da man sich bei den unterschiedlichen ­Anlagengrößen nicht immer wieder aufs Neue einarbeiten muss. Bei anderen ITK-Anlagen ­Herstellern ist das nämlich oft so.”

Alle Mitarbeiter sind mit dem AGFEO-System nun mehr als zufrieden. Endlich ist ein professionelles Kommunikationsmanagement möglich und das bei 100 % Investitions- und Zukunftssicherheit!

 

 

Weitere Informationen:

agfeo.de

elektro-hering.de

 

entgeltliche Einschaltung

ähnliche Beiträge