Tag der Logistik

Mit einer Investition von rund 18 Millionen Euro hatte Busch-Jaeger mit dem 2007 in Betrieb genommenen Logistikkomplex einen Meilenstein für »Just-In-Time«- Distribution in der Elektrobranche gesetzt. Der bauliche Schwerpunkt des Projektes war die Neugestaltung des computergesteuerten Hochregallagers, ergänzt durch ein automatisiertes Kastenlager. Parallel dazu erfolgten Optimierungen zahlreicher begleitender Prozesse. Das Ergebnis war ganzheitlich und nachhaltig: kürzere Wege, optimierte Abläufe, eine standardisierte IT-Lösung sowie eine deutliche Steigerung der Flexibilität.

 

Die Veranstaltung am 19. April wurde von der Integral Logistics GmbH & Co. KG aus Dortmund begleitet. Das Unternehmen war bei der Realisierung des Busch-Jaeger-Projektes mit Gesamtkoordination und Umsetzung des Logistik-Konzeptes beauftragt. Das Projekt konnte innerhalb von nur zwei Jahren realisiert werden.

 

Nach der Begrüßung durch Jörg Siemers, Leiter Logistik der Busch-Jaeger Elektro GmbH, stellte Michael Janzen, Mitglied der Busch-Jaeger Geschäftsleitung, das Unternehmen vor. Im Anschluss daran fand eine Besichtigung der Logistik- und Produktionsbereiche statt. Zum Abschluss des »Tages der Logistik« gab es im Rahmen einer Diskussionsrunde für alle Teilnehmer ausgiebig Gelegenheit, sich auszutauschen und Fragen zu stellen.

 

www.busch-jaeger.de

 

 

ähnliche Beiträge