Tag der Elektrotechnik 2016 im Rückblick

Organisiert wurden der Tag und das Programm von der e-Marke. Dementsprechend moderierte Ing. Mag. Gottfried Rotter durch die verschiedenen Vorträge (siehe Bilder), die allesamt einen roten Faden beinhalteten, wobei den Kommunikationselektronikern eine eigene Vortragsreihe geboten wurde. „Die neuen Technologien und Entwicklungen der vergangenen Jahre bieten eine Vielzahl neuer Geschäftsfelder für den Elektroinstallationstechniker. Und jeder kann sich seinen Teil vom Kuchen sichern. In Zukunft wird es einen gegabelten Weg für die Elektrotechnik geben. Denn der Arbeitsweise der Billigstanbieter kann man nur mit Intelligenz, also mit Ausbildung und Know-how, begegnen. Dann ist es auch in Zukunft möglich, nicht nur mitzuhalten, sondern auch wieder mehr zu verdienen!“, betonte Rotter. Gemeinsam mit der Innung sieht die e-Marke es als eine der großen Aufgaben an, den Weg für die Elektrotechnik dorthin freizukämpfen.

ähnliche Beiträge