Systemlösungen für die strukturierte Verkabelung

Eine vorausschauende, intelligente und flexible Gebäudeverkabelung für die unterschiedlichsten Anwendungen hat bei den Nutzern einen ähnlich hohen Stellenwert, wie eine grundlegende Haus- und Gebäudeleittechnik.
Exakt für diese Anforderungen entwickelt Metz Connect hoch spezialisierte, international standardisierte und leistungsstarke Anschlusskomponenten sowie Verbindungssysteme in Kupfer- und Lichtwellentechnik. Die Sortimentspolitik ermöglicht in den verschiedenen Marktsegmenten der industriellen Elektronik, der Daten- und Kommunikationstechnologie und der Gebäudesystemtechnik durchgängige Systeme für einen sicheren und reibungslosen Daten- und Signalfluss.
Optimal einsetzbar im Bereich der strukturierten Verkabelung ist das bewährte E-DAT modul Anschlusssystem mit der Leistungsklasse Cat.6A, welches durch seine durchgängige Systemfähigkeit sowie seinen vielfältigen Einsatz in unterschiedlichsten Applikationen wie in der Datendose, im Bodentank, im Reiheneinbaugerät, oder im Patchfeld überzeugt. Das E-DAT modul wurde in verschiedensten Anwendungen bereits über 25 Millionen Mal erfolgreich installiert, denn namhafte Unternehmen wie VW, Lufthansa, die Deutsche Bahn, die Commerzbank, Bosch und in Österreich die Gemeinde Wien, das Allgemeine Krankenhaus Linz oder die Spedition Gebrüder Weiss setzen auf die Kompetenz des deutschen Marktführers im Bereich der strukturierten Verkabelung.

Das E-DAT modul System weist höchste Leistungsfähigkeit durch die Erfüllung des Cat.6A-Komponenten-Standards nach ISO/IEC 11801 Ed.2.2:2011-06 und DIN EN 50173-1:2011-09 für anspruchsvolle Anwendungen im Bereich bis zu 500 MHz Bandbreite und 10 Gbit/s Ethernet nach IEEE 802.3an auf. E-DAT modul ist als Komponente sogar bis 600 MHz und im Link bis 800 MHz erfolgreich getestet. Die hohe Produktqualität wird durch ein robustes Zinkdruckgussgehäuse noch zusätzlich verstärkt.

ähnliche Beiträge