ftg aluminium-klemmen
Klemmen zur Verbindung von Aluminiumkabeln. (Bild: FTG Friedrich Göhringer Elektrotechnik GmbH)

Klemmen und Phasenschienen von FTG

Symbiose im Schaltschrank

Trends und neue Normen sind für Schaltschrankbauer oft nicht schnell umsetzbar. Dafür bedarf es zunächst dem Know-how und dem passenden Zubehör. FTG aus Süddeutschland bietet Klemmen für Aluminiumleiter und Phasenschienen für die Verdrahtung von Überspannungsableitern.

Die Verarbeitung von Aluminiumkabel nimmt vor allem in der Installation von langen Außenleitungen langsam zu. Hauptvorteil bietet das Gewicht des Kabels im Vergleich zu Kupferkabeln. Aber auch die Zuleitungen auf Sammelschienenklemmen mittels Aluminiumkabel auf Kupfersammelschienen steigen stetig. Das speziell auf den Trend entwickelte Verteilerklemmen-Sortiment von FTG bietet hier unterschiedlichste Varianten für diverse Arbeiten. Von Verteilerblöcken wie der PDB+ zur Verbindung und Verteilung von elektrischen Strömen, wofür auch die Verbindungsklemmen LPDB konzipiert wurden, bis hin zu den KVIAC Übergabeklemmen, die zur Verbindung der Leiter im Schaltschrank dienen. Sammelschienenklemmen wie die BKNA-Serie bieten die Möglichkeit der Kabeleinspeisung von Aluminium auf der Kupfersammelschiene ohne Bohren.

Ergänzend dazu gewährleistet das Kontaktfett (Polfett) optimale Bedingungen für die elektrische Verbindung zwischen Kabel und Klemme.

Nachdem im Dezember 2018 die Übergangsfrist für die Normen DIN VDE 0100-443 | -534 in Deutschland verstrichen war, steigt der Bedarf an einer einfachen und schnellen Verdrahtung von Hauptschaltern mit Überspannungsableitern mittels OVP Phasenschienen stark an. Normanforderung war die nahe Position von Hauptschaltern am Überspannungsschutz, wozu der private Wohnungs- und kleine Gewerbebau verpflichtet wird.

Die OVP Phasenschienen zeichnen sich zur zusätzliche Isolierungen für maximale Fingersicherheit wegen des Geräteversatzes, die unterschiedlichen Anschlussfahnen, ob Gabel oder Steg, oder aber auch ein Höhenversatz an der Isolierung aus. Die 3- und 4-poligen Phasenschienen sind mit einem Schienenquerschnitt von bis zu 25 qmm immer für sechs beziehungsweise acht Teilungseinheiten mit ein und demselben Schrittabstand von 18 mm konzipiert. Die Hauptschalter von ABB, Eaton, ETI, Hager, Siemens oder Schneider können einfach mit Überspannungsableitern wie von Phoenix Contact, Dehnguard, CITEL, ETI oder ABB der Typen 2 kombiniert werden.

Weitere Informationen unter www.ftg-germany.de

Quelle: Friedrich Göhringer Elektrotechnik GmbH

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen