Westermo Wolverine SHDSL Ethernet Extender: Ermöglicht den Aufbau effizienter Ethernet-Netzwerke über große Entfernungen (bis zu 15 km) und verfügt über ein Bypass Relais für erhöhte Ausfallsicherheit. (Bild: Westermo GmbH)

Westermo präsentiert auf der C4I neue Komponenten für besonders betriebssichere Netzwerke, Live-Demos und Einblicke in Industrial Security

Switch to Security

Unter dem Motto „Switch to Security – Westermo – Creating the World’s Best Industrial Networks” präsentiert Westermo seine neuesten, hochperformanten Komponenten für besonders betriebssichere Netzwerke erstmals auf der Messe C4I in Halle A auf Stand c56.

Aus Sicht von Westermo ist die neue Messe C4I mit seinem Schwerpunktthema „Digitalisierung und Vernetzung“, die ideale Plattform um seine Produktpalette bestehend aus Ethernet Switches und Router, SHDSL-Modems, Mobilfunk-Breitbandmodems, WLAN-Router mit EN50155 Zulassung zu präsentieren.

Messebesucher aus den Bereichen der öffentlichen Infrastruktur und Grundversorgung (Energieversorgung, Wasserver- und –entsorgung), Verkehrstechnik oder Anlagen- und Maschinenbau, die eine hohe Ausfallsicherheit in ihren Anwendungen schätzen, werden folgende Neuheiten kennenlernen:

  • Ethernet-Extender DDW-142 BP mit Bypass Relais für erhöhte Ausfallsicherheit.
  • 19“ Ethernetswitches der Redfoxserie (RFIR) mit Security Add-ons.
  • WLAN Produkte für den Einsatz in Zügen, Bergbau und besonders schwierigen Umgebungsbedingungen.
  • Der weltweit kompaktestes Ethernet-Switch (Viper Switch mit 20 Ports mit PoE (Power over Ethernet) für Eisenbahn oder Bergbau.

Wie leistungsfähig die SHDSL-Kupferkabel-Ethernet-Extender sind, zeigt eine Live-Demo am Messestand, in der eine moderne VoIP (Voice over IP) – Kommunikation von Mattig Schauer über eine Stacheldrahtleitung betrieben wird.

Industrial Security

Im Maschinen- und Anlagenbau nimmt die Nachfrage zu hochwertigen Komponenten mit erweiterten Funktionen immer mehr zu. Vor allem der Schutz gegen Cyber-Security Bedrohungen rückt mehr und mehr in den Fokus der Anlagenbauer und Betreiber.

Westermo trägt diesem Trend Rechnung und wird auf Basis des in Kürze in Kraft tretenden IT-Sicherheitsgesetz (NIS-Richtlinie), gemeinsam mit Reliste GmbH aus Brunn am Gebirge, das Thema Firewalling zwischen Produktionsnetz und Büronetz – wie es in klassischen Produktionsumgebungen vorkommt – betrachten.

Zu diesem Themenbereich steht auf dem Messestand auch ein Security Experte von LIMES Security für Fragen bereit. Limes beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Cyber Security und bietet neben Penetrationstests auch Schulungen an.

Als weiteres Highlight werden auf einem Showcase (Halle A, c73) die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Rettungsrobotern demonstriert. Sie wurden von der FH Wels entwickelt, um sich im Katastrophenfall durch eingestürzte oder verstrahlte Gebäude zu bewegen beziehungsweise Messungen oder mechanische Tätigkeiten durchzuführen, wie etwa nach einem Erdbeben oder einem atomaren Zwischenfall. Die Steuerung erfolgt aus sicherer Entfernung über drahtlose Kommunikation mittels WLAN Modems der RT-Serie von Westermo. Interessierte Messebesucher können ihre Geschicklichkeit selbst testen und sich mit Gleichgesinnten messen.

Vortrag 6th IoT Forum CE

Am 16. April um 16.00 Uhr wird Westermo Produktmanager, Anders Hanberg aus Schweden im zeitgleich stattfindenden IoT Forum CE im Congress Center der Messe Wien, einen äußerst interessanten Vortrag über „Secure and Reliable Data Communication on IoT – How industrial network meet security requirements“ halten.

Weitere Informationen unter: www.iot-forum.at

Quelle: Westermo GmbH/Helmut Zauner