Strategische Zusammenarbeit unterstützt Stiftung Strahlemann

Im letzten Jahr haben nun Jäger, f-tronic und DPD als Logistikpartner eine strategische Unterstützung der guten Sache vereinbart. Je ausgeliefertem Paket von f-tronic an Jäger geht ein Obolus von 10 Cent an die Stiftung. Das Besondere daran: Die Spende ist durch intensive Verhandlung und eine Prozessoptimierung bei allen drei Partnern »aufkommensneutral«, das heißt: die erzielten Einsparungen im Versand der Pakete gehen eins zu eins zugunsten der Bildung von Kindern in Deutschland und der ganzen Welt.

„Win-Win-Situationen sind immer eine tolle Sache”, sagen Achim S. Dawedeit von f-tronic und Franz-Josef Fischer von Jäger unisono. „In diesem Fall ist es umso schöner, die Effizienzreserven für einen guten Zweck zur Verfügung zu stellen.” Die Idee dazu kam der Stiftung bereits vor vier Jahren. Seither arbeiten die Partner ganz intensiv an solchen Prozessoptimierungen zugunsten der guten Sache. „Mit DPD haben wir einen zuverlässigen Partner, der gemeinsam mit uns und den Unterstützern nach preisgünstigen Logistiklösungen sucht, die dann die Spenden an die Stiftung Strahlemann ermöglichen.”

Innerhalb kurzer Zeit haben die Partner eine stattliche Summe erlösen können. Im Rahmen der Strahlemann-Motorradtour 2014 konnte durch die Paketaktion, Sponsorengelder und Startgelder ein Betrag von 44.000 Euro an die Stiftung zugunsten der Haiti-Projekte und der Talent-Companys in Deutschland überreicht werden.

Achim S. Dawedeit ist sich sicher, dass sich der Anteil von f-tronic in Zukunft deutlich erhöhen wird. „Mit den neuen Produkten wird sich die Zahl der verschickten Pakete mit Sicherheit erhöhen und damit die auch der Betrag für die gute Sache.

ähnliche Beiträge