Steuern, Aufzeichnen und Buchen bei Radio Max

 

Licht-, Jalousie-, Trennwand- und Multimediasteuerung durch Touchpanels waren die Kernpunkte der Integration von Karall & Matausch in der neuen Radio Max Sendezentrale. Jeder Raum verfügt dabei über ein Touchpanel mit eigens angepasster Oberfläche. Im Trainingsbereich können Quellen und Wiedergabeeinrichtungen beliebig gekoppelt werden. Gesteuert wird dabei über ein 4″ Touchpanel Crestron TPMC-4. Für die Wiedergabe der Quellen kann eine Projektion auf dem interaktiven Whiteboard, dem Promethean ActiveNoard 587 Pro, oder die Anzeige auf einem Display gewählt werden.

 

Um während Schulungen Präsentationen abspielen zu können, sind in den Trainingsräumen PCs als Quellen eingebunden. Auf einem der PCs ist die Software des interaktiven Whiteboards installiert und steht somit für interaktive Präsentationen zur Verfügung. Über die AV-Anschlussfelder können z.B. Bluray Player als Poolquellen verbunden werden. Für mobile Zwecke umfasst die Grundausstattung der Trainingsräume jeweils ein kabelloses Handmikrofon und einen Taschensender mit Headset. Für die Aufnahme von Videos steht eine schwenk-, neig- und zoombare HD-Kamera zur Verfügung, die über das Touchpanel gesteuert wird. In der Zentraltechnik sind darüber hinaus zwei SAT-Receiver untergebracht, die gemeinsam für die Trainingsräume angeboten werden und parallel in den Räumen als Video- oder auch Audioquelle verwendet werden können.

 

Präsentationsaufzeichnungssystem – das Technikwunder für Moderatorenschulungen

Zwei der drei Trainingsräume verfügen über Aufzeichnungsmöglichkeit auf einem »Dual-Channel«-Recording System. Dieses kann – in verschiedenen Bildschirmanordnungen – eine Quelle bzw. ein Wiedergabemedium und gleichzeitig einen Live-Feed von der im Raum montierten Kamera bzw. den Mikrofonen gemeinsam anzeigen und auf einem Datenträger aufzeichnen. Nach Abschluss der Aufzeichnung erfolgt ein automatischer Upload auf einen FTP-Server und die Löschung des Files am lokalen Datenträger. Die Aufzeichnungen können von den PCs aus auch einem nachfolgendem Archivierungs-, Streaming-, oder Publishing-Prozess unterzogen werden. Damit steht einer professionellen Moderatorenausbildung nichts im Wege.

 

Raumbuchungssystem, Studiouhren, Digital Signage und mehr

Über eine Anbindung an das Outlook Exchange Serversystem sind die digitalen Türschilder der sieben Besprechungs- bzw. Trainingsräume als Ressource eingerichtet, die Raumbuchung sowie der Raum-Status können direkt auf den Doorsigns vorgenommen bzw. angezeigt werden. Die LED-Studiouhren beziehen über einen NTP-Server der hauseigenen IT-Infrastruktur ihr Zeit-Synchronisationssignal. Ein eigens eingerichtetes Digital-Signage-System bespielt drei Player-PCs. Neben der Einspeisung des Haus-Info-Kanales bespielt das System im Bereich des Empfangs zwei in die Sitznische integrierte 46″ LCD Displays die Besucher- und Mitarbeiter mit Informationen zu Radio Max beim Betreten der Räumlichkeiten.

 

Die MA-Küche wird mit 8 »stylischen«, abgehängten Deckenlautsprechern und einem möbelverbauten Subwoofer beschallt, für die Bildwiedergaben steht ein TV-Gerät zur Verfügung. Für die Terrasse sind 2 Line-Arrays und ein Subwoofer mit jeweils trennbarer Kabelverbindung ausgeführt, um diese Geräte in der Wintersaison im Gebäudeinneren verstauen zu können. Für den entfernten Bereich der Terrasse kann an einem dafür vorgesehenem, wetterfest ausgeführtem Line-Ausgang der Anschluss von aktiven Zusatzlautsprechern vorgenommen werden. Am gleichen Anschlusspunkt ist auch die Einspeisung einer Line-Quelle, z.B. zur Beschallung durch einen DJ, vorbereitet.

 

Ein umfangreiches Projekt wurde für das Team von Radio Max erfolgreich umgesetzt. Einfache Bedienung der Haustechnik, Aufnahmemöglichkeiten für Präsentationen und die Raumbuchung unterstützen die Effizienz im Alltag des größten österreichischen Privatradiosenders.

 

{gallery}stories/News2013/042013/radiomax{/gallery}

 

www.k-m.at

www.radiomax.at

 

ähnliche Beiträge