Max und Martin Viessmann
Max und Martin Viessmann, ihres Zeichens Co-CEO beziehungsweise Vorsitzender der Viessmann Group, schauen ob des stetigen Wachstums optimistisch zurück – und nach vorn. (Bild: Viessmann Group)

Viessmann mit drittem Rekordjahr in Folge:

Starkes Wachstum trotz schwierigen Marktumfelds

Unter der Führung von Prof. Dr. Martin Viessmann als Chairman und Max Viessmann als Co-CEO wächst die Viessmann Group kontinuierlich. Das Familienunternehmen setzt seine strategische Neuausrichtung vom traditionellen Heiztechnikhersteller zum Anbieter integrierter Lösungen für komplette Lebensräume erfolgreich fort. Dafür entwickelt das Unternehmen nahtlose Klima- und Kühllösungen, die die Umgebung der Menschen mit optimaler Raumtemperatur, Warmwasser, Energie und guter Luftqualität zukunftssicher versorgen.

Auch 2019, zwei Jahre nach dem Aufbruch in ein neues Jahrhundert der Unternehmensgeschichte, verzeichnet Viessmann zum dritten Mal in Folge ein Wachstumskurs. Nach einer starken wirtschaftlichen Entwicklung im Jahr 2017 mit einem fünfprozentigen Umsatzanstieg und einem weiteren Plus von fünf Prozent im Jahr darauf stieg der Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 sogar noch stärker: um 6,4 Prozent auf insgesamt 2,65 Mrd. Euro (2017: 2,37 Mrd. Euro; 2018: 2,49 Mrd. Euro).

„Trotz eines herausfordernden Marktumfelds konnten wir uns in 2019 weiter stark entwickeln. Das ist vor allem das Ergebnis eines klaren Unternehmensleitbilds und der konsequenten Umsetzung einer klaren Strategie”, sagt Prof. Dr. Martin Viessmann, Chairman der Viessmann Group. Co-CEO Max Viessmann stimmt ein: „Mehr als 12.000 Familienmitglieder und mehrere Tausend Partner weltweit leisten jeden Tag einen wichtigen Beitrag für ein gemeinsames Ziel: die Gestaltung von Lebensräumen zukünftiger Generationen.“

„Dank schneller Handlungsfähigkeit, unbürokratischer Entscheidungsprozesse und langfristig orientierten Denkens konnten wir unseren bereits vor vier Jahren eingeschlagenen Kurs 2019 einmal mehr erfolgreich fortsetzen. Das Fundament unserer Strategie ist und bleibt profitables Wachstum‟, sagt Dr. Ulrich Hüllmann, Finanzvorstand der Viessmann Group.

Globales Wachstum im zweistelligen Bereich

Das Familienunternehmen konnte besonders in strategischen Wachstumsmärkten im Ausland weitere Marktanteile gewinnen. Zweistellig prozentuale Zuwächse erzielte die Viessmann Group vor allem in China, Ost- und Südosteuropa und Nordamerika, aber auch in Finnland, Schweden, den Niederlanden und Österreich.

In seinem integrierten Lösungsangebot verbindet Viessmann Produkte und Systeme über Plattformen, Dienstleistungen und digitale Services nahtlos miteinander. Basis bilden dabei zukunftsträchtiger Energiequellen. Bei den Produkten setzte sich 2019 der Trend zu hocheffizienten Wärmepumpen mit einer Umsatzsteigerung von rund 24 Prozent fort. Gleichzeitig verzeichnete die Brennstoffzellenheizung mit einem Plus von 25 Prozent eine positive Entwicklung. Die zeitgleiche Erzeugung von Wärme und Strom bei gleichzeitiger Reduzierung des CO2-Ausstoßes hat sich damit als hochinnovative Technologie im Markt etabliert.

Im Bereich der Dienstleistungen wurde das Wachstum besonders durch das Angebot »Heating-as-a-Service«, also das »Mieten« von Wärme anstatt eine Heizung zu kaufen, mit einer besonders hohen Dynamik von über 100 Prozent beschleunigt. Von den drei Geschäftsfeldern Climate Solutions, Industrial Solutions und Refrigeration Solutions verzeichnete letztere mit 15 Prozent die höchste Wachstumssteigerung im vergangenen Jahr.

Neue Unternehmensstruktur: Family Holding sichert langfristige Unabhängigkeit

Im 103. Jahr der Firmengeschichte hat Viessmann durch die Gründung einer Family Holding auch strukturell den Grundstein für zukünftige Generationen gelegt. Damit ist die langfristige Unabhängigkeit sowie das aktive Wirken der Unternehmerfamilie über Generationen hinweg sichergestellt.

Die Viessmann Family Holding schafft zukünftig den Rahmen für ein ausgewogenes Portfolio durch die vier Kerngeschäftsfelder Climate Solutions, Refrigeration Solutions, Industrial Solutions sowie Viessmann Investment.

Ergänzt werden diese durch zwei Diversifikationsbereiche – VC/O und Viessmann Real Estate – sowie durch die Bündelung des umfangreichen sozialen Engagements im Rahmen der Viessmann-Stiftungen.

Viessmann Investment konnte im abgelaufenen Jahr wichtige strategische Partnerschaften und Beteiligungen für die integrierten Lösungsangebote erfolgreich umsetzen. Zu nennen sind das österreichische Unternehmen Etherma Elektrowärme GmbH, die beiden deutschen Firmen Pewo Energietechnik GmbH und Digital Energy Solutions GmbH & Co KG, LämpöYkkönen Oy aus Finnland sowie Kospel S.A. in Polen.

In Zukunft wird sich Viessmann noch stärker für die Förderung zukünftiger Generationen und den Schutz lebenswerter Lebensräume engagieren. Mit der Family-Holding-Struktur hat Viessmann 2019 ideale Voraussetzungen geschaffen, um noch mehr Mitgliedern der großen Viessmann-Familie Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten.

Die Zahl der Viessmann-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter lag zum 31.12.2019 bei 12.300 – darunter 410 duale Studenten und Auszubildende.

Ausblick 2020: Energiewende und Digitalisierung als Jahrhundertchance

Nach einem guten Start ins laufende Geschäftsjahr 2020 schafft Viessmann die Voraussetzungen für weiterhin dynamisches Wachstum. Dies soll weiterhin organisch, insbesondere durch innovative Klimalösungen und digitale Services in ausgewählten Wachstumsmärkten, wie auch durch gezielte Akquisitionen erreicht werden.

„Die Kombination der Energie- bzw. Gebäudewende und der Digitalisierung stellt für uns die größte Chance in der Unternehmensgeschichte dar. Angesichts des Klimawandels müssen wir uns alle die Frage stellen, wie viel wir bereits heute für die Generationen von morgen tun wollen. Wie erhalten und schaffen wir Lebensräume für unsere Kinder und Enkelkinder? Klimaschutz ist keine Frage der technologischen Möglichkeiten, sondern eine des Willens, und dazu benötigen wir Mut – in der Gesellschaft, in der Wirtschaft und in der Politik. Mit Verantwortung und Mut werden wir weiter die Zukunft des Familienunternehmens gestalten‟, so Max Viessmann.

www.viessmann.at

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen