Starke Ausbildung für starken Nachwuchs

Die deutsche Branche klagt über Nachwuchsmangel. Sonepar geht in Sachen Ausbildung zukunftsfähige Wege. Zwei Tage raus aus dem Betrieb und gemeinsam neue Erfahrungen machen? Das ist gut – gibt es aber längst auch anderswo. Bei den Azubi-Camps von Sonepar stehen Qualifikationen auf dem Programm, die gemeinhin nicht auf dem Lehrplan stehen. Dabei stets mit im Boot: Partner und Lieferanten des erfolgreichen Elektrogroßhändlers mit einer Auszubildenden-Übernahmequote von mehr als 90 Prozent.

Deutschlandweit ausgewogen: An gleich drei Terminen lädt Sonepar seinen Nachwuchs ins Azubi-Camp ein. Ende Mai war die Region Nord-Ost unterwegs, im Juli ging es für die Auszubildenden der Sonepar Region Süd auf Reisen und im November werden die Azubis aus dem Westen zwei Tage lang das Camp-Leben genießen. Und einiges mitnehmen – für Beruf und Leben.

Für Oliver Spänhoff, Leiter der strategischen Personalentwicklung, ist dabei besonders wichtig, „dass das Konzept der Sonepar-Azubi-Camps gezielt Qualifikationen vermittelt, die nicht im Ausbildungsplan stehen, also beispielsweise Sozialkompetenz, Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeiten.“

So lernten beispielsweise die Auszubildenden der Region Süd jüngst nach fachbezogenen Workshops aus den Bereichen E-Business, Kabel & Leitungen sowie Key Account auch ein spezielles Gedächtnistraining – und damit Wege zur individuellen Leistungsverbesserung kennen. Gewusst wie!
Ganz praxisbezogen geht es im November bei den Kollegen der Region West zu. Die Auszubildenden werden hier beispielsweise alles zu den Themen Lichtplanung und Visualisierung erfahren.

Team-Fähigkeit, Zusammenhalt – und immer in Balance bleiben: Auszubildende von Sonepar bei einer Team-Building-Übung (Bild: Sonepar Deutschland)Generell kommt das Fachliche bei Sonepar-Azubi-Camps nicht zu kurz: Jedes Jahr können die Auszubildenden hinter die Kulissen eines Lieferanten blicken und bei den Teamaufgaben selbst aktiv mit anpacken. So beispielsweise auch im Rahmen der Auszubildenden-Reise Sonepar Nord-Ost. Die Hannoveraner waren zu Gast beim international erfolgreichen Hersteller von Schaltern und intelligenten Lösungen für Gebäudetechnik Merten in Gummersbach.

„Uns ist es wichtig, die Camps möglichst in enger Zusammenarbeit mit Lieferanten durchzuführen“, erläutert Oliver Spänhoff. „So kommen unsere Auszubildenden frühzeitig mit Produkten und Arbeitsabläufen unserer Partner in Berührung und machen auch außerhalb des Unternehmens interessante Erfahrungen.“

Ein Ansatz, der sich offenbar bewährt: Bereits zum wiederholten Mal hat Sonepar das Siegel »Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb« erhalten.*

*Initiator der Auszeichnung ist das Unternehmen »Ertragswerkstatt«. Es führt die größte unabhängige Zertifizierung für betriebliche Ausbildung in Deutschland durch.

Bilder: Sonepar Deutschland

ähnliche Beiträge