Sprachsteuerung für das Smart Home

Jeder spricht über sie, jeder will sie haben – die intelligente Sprachassistentin Alexa aus dem Hause Amazon. Und zusammen mit der App der Münchner Smart-Home-Experten von iHaus sei Alexa doppelt so gut. Denn in der iHaus App werden IP-fähige Geräte und KNX-Geräte aus der Gebäudetechnik systemübergreifend verknüpft, sodass Alexa nun auch die Rollläden im vernetzten Zuhause herunterlässt, auf Anweisung die Lieblingsmusik startet und die Temperatur regelt. Während diese Traum-Verbindung bei anderen Anbietern bis zu mehreren Hundert Euro kosten kann, gibt es sie mit der iHaus App im Google Play oder im Apple Store völlig kostenlos.

„Alexa, schalte Welcome ein!“Alexa kann die Rollläden im vernetzten Zuhause herunterlassen, auf Anweisung die Lieblingsmusik starten und die Temperatur regeln. (Foto: iHaus AG)
Der cloud-basierte Dienst von Amazon Echo greift auf die Sprachkompetenz der virtuellen Assistentin Alexa zurück und beantwortet Fragen, spielt Musik ab, informiert über Sportergebnisse und ruft Nachrichten ab. Durch die Integration von Amazon Echo werden völlig neue Features mit der iHaus App möglich. So lassen sich individuelle Szenarien erstellen, so genannte Sumits, die auf Wunsch vordefinierte Anwendungen auslösen.

Mit der Welcome-Funktion beispielsweise können Benutzer mit nur einem Sprachbefehl an Alexa das Rollo hochfahren, sanftes Licht erzeugen und Musik sowie Kaffeemaschine starten lassen. Mittlerweile lassen sich mit Alexa sogar Informationen zu den internetfähigen iHaus Rauchmeldern abrufen. Fragen Sie: „Alexa, wie geht es meinen Rauchmeldern?“, dann sagt sie Ihnen, wie es um den Batteriestand und die Sauberkeit der smarten Lebensretter bestellt ist.

Individuell und herstelleMittlerweile lassen sich mit Alexa Informationen zu den internetfähigen iHaus Rauchmeldern abrufen. (Foto: iHaus AG)runabhängig das Smart Home steuern
Mit der Version 2 der iHaus App würden die Smart-Home-Experten aus München eine noch komfortablere Lösung zur intelligenten Gerätesteuerung entwickelt haben. Mit nur einer einzigen App lassen sich herstellerunabhängig alle bisher integrierten Geräte, die IP-fähig, also über das Internet ansprechbar sind, auch von unterwegs vom Smartphone oder Tablet steuern. Von Lautsprecherboxen über Glühbirnen und Heizungsreglern bis hin zu internetfähigen Rauchmeldern lässt sich über die iHaus App fast alles regeln. Hinzu kommen rund 400 KNX-Hersteller mit mehr als 7.000 Produkten, die sich mit der KNX-Schnittstelle von Jung in die iHaus App integrieren lassen und dann auch auf Alexa hören.

Über iHaus AGDurch die Integration von Amazon Echo werden völlig neue Features mit der iHaus App möglich. (Foto: iHaus AG)
Die iHaus AG in Unterföhring bei München wurde 2013 gegründet und beschäftigt derzeit 12 Mitarbeiter in den Bereichen Entwicklung, Business Development & Vertrieb sowie Marketing. Zudem greift das Unternehmen bei Bedarf auf ein Team von 30 weiteren Spezialisten zurück. iHaus hat eine Softwarelösung zur Steuerung und Verknüpfung aller internetfähigen Geräte entwickelt und versteht sich als Systemintegrator für Devices der Bereiche Smart Home und Internet of Things (IoT).

(Fotos: iHaus AG)

ähnliche Beiträge