Sponsor Würth gratuliert dem Erfolgsteam

Österreich ist Nummer eins im EU-Vergleich. Die Berufsweltmeisterschaften 2013 lieferten das beste Gesamtergebnis seit WorldSkills 2003 (11 Medaillen) und fast doppelt so viele Medaillen als bei WorldSkills 2011. Insgesamt schafft es das Team Austria damit unter die Top-Ten der teilnehmenden Länder weltweit und ist im EU-Vergleich Nummer eins.

Die Goldmedaille sicherten sich Kevin Micheli (Koch), Christina Peinthor (Malerin), Thomas Liebenauer (Fliesenleger), Robert Schnöll (Steinmetz) und Herbert Gabauer (Sanitärinstallateur). Silber ging an Maurer Martin Mittelberger und Bautischler Wolfgang Fank. Über Bronze freuten sich Restaurantfachfrau Anja Omann, Möbeltischler Thomas Lindner, das Landschaftsgärtner-Team Dominik Rechfelden und Martin Unterberger sowie Florian Schnöll (Metallbau).

Top Leistung mit Top Material
Die Medaillengewinner setzten sich gegen mehr als 1.000 internationale Teilnehmer aus 54 vertretenen WorldSkills-Ländern durch. Würth stattete 17 Mädchen und Burschen mit Material und Werkzeug aus, damit sie sich bestmöglich auf die Bewerbe vorbereiten konnten. Zehn davon kehrten nun mit einer Medaille in der Tasche nach Hause zurück! Würth gratuliert sehr herzlich!

www.wuerth.at

ähnliche Beiträge