Das mittelständische Unternehmen Witt & Kleyer Schlosserei und Metallbau GmbH aus Norderstedt bei Hamburg entschied sich für das intelligente Lichtszenenmanagementsystem Interact Pro von Signify und ist sehr zufrieden damit. (Bild: Jörg Hempel; www.joerg-hempel-com)

Interact Pro für vernetzte Beleuchtung (inkl. Video):

Speziell für KMU

Immer mehr kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in Deutschland nutzen die vernetzte Beleuchtungslösung Interact Pro von Signify, dem Experten für Beleuchtung. Eines davon ist der Schlosserei- und Metallbau-Betrieb Witt & Kleyer, der künftig auf das System setzt.

Die IoT-Plattform Interact Pro, bestehend aus einer Software in Verbindung mit Leuchten, Lampen und Sensoren, wurde speziell für KMU entwickelt. Sie bietet eine einfach zu installierende, drahtlos vernetzte Beleuchtung, die in Betrieben für eine hohe Lichtqualität bei maximaler Energieeffizienz sorgt. Die intelligente Steuerung und die Einbindung von Sensoren ermöglichen eine individuelle und bedarfsorientierte Anpassung der Beleuchtung. Die so erzielten Einsparungen beim Energieverbrauch und damit bei den Betriebskosten sind gerade für kleinere Betriebe ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor. Gleichzeitig fördert die hochwertige Beleuchtung das Wohlbefinden und die Produktivität der Mitarbeiter.

Wie genau das System funktioniert, zeigt dieses Video:

Für die Witt & Kleyer Schlosserei und Metallbau GmbH aus Norderstedt bei Hamburg war das Aufrüsten der Beleuchtungsanlage mit einer Reihe von vielschichten Anforderungen versehen. Neben einem unkomplizierten Einbau sowohl in der Fertigung als auch in den Büroräumen kam es für den Betrieb vor allem auf eine optimale Lichtqualität für die hohen Sehaufgaben in der Produktion an. Für das mittelständische Unternehmen bot Signify mit Interact Pro hier die ideale Lösung.

„Signify hat uns mit der einfachen, kabellosen Installation und den Vorteilen von Interact Pro überzeugt: großartiges Licht, individuelle Steuerung, geringer Energieverbrauch“, zeigt sich Michael Kleyer, Geschäftsführer Witt & Kleyer Schlosserei u. Metallbau GmbH, begeistert.

Insgesamt hat Signify zusammen mit Sonepar Deutschland und dem Servicepartner Arndt Elektronik bisher 51 Philips Coreline Leuchten mit 13 Schaltern und Sensoren bei Witt & Kleyer integriert. Die gesamte Beleuchtungsanlage kann über das Interact Pro Dashboard gesteuert und jederzeit überprüft werden. Das intelligente Lichtszenenmanagement ermöglicht mit vordefinierten Zeitplänen die Anpassung der Lichtintensität an den Arbeitsrhythmus und die Schichtarbeit innerhalb des Betriebs. Die Tageslicht- und Präsenzmelder schalten die Beleuchtung nur dann ein, wenn sie auch wirklich benötigt wird. Und die Mitarbeiter in den Büroräumen können die Lichtverhältnisse an ihrem Arbeitsplatz per App sogar individuell auf die eigenen Anforderungen und Vorlieben anpassen.

Mit diesen Steuerungsvorteilen sorgt Interact Pro nicht nur für erhebliche Einsparungen – rund 45 Prozent weniger Energiebedarf im Vergleich zu nicht-steuerbaren LED-Anlagen – sondern ermöglicht dem Unternehmen und seinen Mitarbeitern eine sichere und komfortable Arbeitsatmosphäre mit hochwertiger Beleuchtung.

Quelle: Signify

Weitere Informationen auf:

www.signify.com

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen