Spektakuläre LED-Lichtskulptur in Amsterdam

Echelmans 1.26 ist von NASA-Labordaten inspiriert, die am 27. Februar 2010 vom Erdbeben in Chile aufgezeichneten wurden. Der Wissenschaftler Richard Gross hat berechnet, dass das Beben die Erdachse um einige Zentimeter mit der Folge verschoben hat, dass die Tage seither um etwa 1,26 Mikrosekunden kürzer sind. Dem Erdbeben folgte ein Tsunami, den Forscher der NOAA (United States National Oceanographic and Atmospheric Administration) in einem 3D-Modell nachgebildet haben. Dieses Tsunami-Modell ist die formgebende Grundlage der Lichtskulptur.

Die Skulptur wurde ursprünglich vor dem Denver Art Museum zur Feier der ersten »Biennial of the Americas 2010« installiert. Im Jahr darauf reiste die Lichtskulptur nach Sydney (Australien). Dort schwebte sie neben der historischen Town Hall über der meistbefahrenen Verkehrskreuzung des Kontinents. Das Debüt in Europa ist nun die dritte Station von 1.26. Rogier van der Heide, Chief Design Officer Philips Lighting: „Philips und Janet Echelman teilen die Leidenschaft für Licht als Medium der Kunst. Wir leben in einer Welt, in der Technologie, Design und Kunst immer mehr verschmelzen. Zugleich wachsen die Möglichkeiten Licht zu nutzen und das Interesse an der Kultur des Lichts.”

Janet Echelman verwendet für ihre dynamischen Licht-Installationen LED-Scheinwerfer ColorReach Powercore von Philips Color Kinetics. Es ist ein intelligentes LED-Flutlichtsystem, das zur großflächigen Illumination städtischer Architektur entwickelt wurde. Es kombiniert innovative LED-Lichttechnologie mit digitaler Regelelektronik und erschließt Anwendern völlig neue Möglichkeiten, ganze Gebäude oder Bauwerke mit Lichteffekten per Knopfdruck visuell hervorzuheben oder optisch zu transformieren.

ColorReach Powercore

Die ColorKinetics ColorReach-Scheinwerfer sind sehr geeignet, um ein großes Objekt von solchen Dimensionen mit Millionen von Farben und Farbeffekten brillant und farbdynamisch zu inszenieren. Ohne den umständlichen Einsatz von Filtern oder mechanischen Farbwechslern. Stattdessen werden anwendungsbezogene Sekundärstreulinsen verwendet, mit denen sich die Lichtwirkung des Systems flexibel an die unterschiedlichsten Anforderungen jeder einzelnen Applikation einstellen lässt. Das robuste Leuchtengehäuse mit der Schutzart IP66 ermöglicht die Installation auch in schwierigen Umgebungsbedingungen Mit einer Lichtleistung von bis zu mehr als 4.000 Lumen ist ColorReach Powercore für eine bis zu 122 Meter große Projektionsfläche geeignet. Die intelligente Nutzung von Energie und die Verringerung von Anlagenbetriebskosten stehen dabei neben den eindrucksvollen visuellen Effekten im Mittelpunkt.

Über Janet Echelman

Die Lichtkünstlerin Janet Echelman schafft monumentale, fluide Skulpturen, die mit Umgebungskräften wie Wind, Wasser und Sonnenlicht interagieren und den urbanen Luftraum »umformen«. In Indien verwendete Echelman Fischernetze, um eine voluminöse Installation zu kreieren, die ganz ohne schwere, massive Baumaterialien auskommt. Die Künstlerin entwirft ihre Projekte in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern und anderen Experten wie beispielsweise Weltraumingenieuren und Architekten.

www.philips.at
 

ähnliche Beiträge