Soziale Unterstützung durch High Tech-Unternehmen

Mit der finanziellen Unterstützung zur Anschaffung eines derartigen KFZs setzte heuer Panasonic Electric Works Austria gemeinsam mit der wesolutions Softwareentwicklungs GmbH und weiteren Institutionen, Einzelpersonen sowie einigen Firmen einen ihrer jährlich sozialen Schwerpunkte. Nun wird der Wiener Familie Timic endlich eine universelle Mobilitätsvariante geboten, die sich sehr positiv auf das gemeinsame Zusammenleben in der Großstadt auswirken wird. Da notwendige Autofahrten zur Tagesordnung gehören, entschärft ein KFZ die ohnehin schwierige Situation.

Wohl in gutem Allgemeinzustand, kann sich der 9½-jährige Stephan nur sitzrutschend fortbewegen und neigt im Stehen zu großer Fallneigung mit Zunahme von Bewegungsstörungen. Die Fahrt in die Schule, wo Stephan auch weiterhin therapeutisch betreut wird, wird durch den eigens angepassten Kleintransporter wesentlich erleichtert. Diese »Hilfe vor Ort-Spendenaktion« initiierte neben seinen beruflichen Agenden Robert Zemann, der als Versicherungsberater immer wieder auch mit härtesten Familienfällen konfrontiert wird und Unterstützungen organisiert.

Herzlicher Empfang nach Unternehmerpräsentation durch Marvin Laimer (rechts hinten) von wesolutions Softwareentwicklungs GmbH (rechts vorne Carmen Wild, Panasonic Electric Works, links eine Mitarbeiterin und Familie Timic). (Foto: charlypress/Panasonic)Von Robert Zemann auf die schwierige Situation von Familie Timic angesprochen erklärte sich Panasonic Electric Works Austria nicht nur spontan bereit zu spenden, sondern auch bei der Organisation weiterer Unterstützer mitzuwirken. Panasonic Electric Works Austria mit 14 Mitarbeitern am Standort Biedermannsdorf konzentriert sich nicht nur auf den Vertrieb von Produkten der Automatisierungstechnik (speicherprogrammierbare Steuerungen, Bediengräte, Sensoren u.v.m.) sowie elektronischer Komponenten (Relais, Mikroschalter, Built-In-Sensoren u.a.) sondern unterstützt seine Kunden auch bei technischen Fragen und bietet maßgeschneiderte Lösungen in diesen Bereichen an.

Äußerst erfreulich, dass es sich noch ein Jungunternehmer, Geschäftsführer Marvin Laimer von der Grazer Firma wesolutions Softwareentwicklungs GmbH ebenso nicht nehmen ließ, hier namhaft unterstützend mitzuwirken. Zur »offiziellen KFZ-Übernahme« durch die Familie Timic nach Biedermannsdorf angereist, gab es im Rahmen des kleinen Treffens auch einen Einblick in die Unternehmeraktivitäten. Mit der Do-it-yourself-Lösung »WESUAL« für digitale Präsentation und wirkungsvolles Marketing entwickelte das 11 Personen umfassende Team das wohl kleinste professionelle Fotostudio der Welt. Produkte, wie kleine Industrieteile, Speisen oder Getränke werden vollautomatisch “ins rechte Licht” gerückt. In nur 25 Sekunden entstehen fix-fertigbearbeitete Produktbilder für Werbemaßnahmen. Doch nicht nur »WESUAL click«, das Fotostudio überzeugt: Unter WESUAL wurde eine Komplettlösung zur einfachen, aber nachhaltigen Unternehmenspräsentation und Selbstvermarktung geschaffen, die intuitiv und zeitsparend ist.

Spendenkonto zu »Timic Miomir«:
IBAN AT75 2024 1050 0126 9082

ähnliche Beiträge