Sonnenhaus

Um dies bewerkstelligen zu können, wurden sämtliche Dachflächen mit Modulen aus hocheffizienten Solarzellen belegt. Insgesamt kamen 50 Module mit sieben unterschiedlichen Geometrien zum Einsatz um die Dachfläche optimal auszunutzen. Die installierte Leistung von 8 kW wird wegen der suboptimalen Orientierung »nur« einen Ertrag von ca. 7.000 kWh pro Jahr generieren, was aber immer noch der zweifachen Menge eines Durchschnittsverbrauches eines österreichischen Haushaltes entspricht.

Da kann man den Worten des dänischen Botschafters Torben Brylle nur beipflichten, der bei der Eröffnung am 29.10. bei strahlendem Sonnenschein meinte: „Ohne Zweifel handelt es sich um ein sinnvolles Projekt, da dieser sonnige Tag als positive Rückmeldung von ganz oben gesehen werden kann.”

Zu ertex solar:

Großflächen-Photovoltaik für grenzenloses architektonisches Design in Verbundsicherheitsglas-Technologie. Die ertex solar GmbH ist eine der führenden Hersteller von Verbundsicherheitsglas (VSG) in Kombination mit Photovoltaiktechnologie. Diese Produktionstechnik, gepaart mit Großflächigkeit eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der architektonischen Fassadengestaltung. ertex solar versteht sich daher als Partner aller ArchitektInnen, die Ästhetik und solare Energiegewinnung perfekt vereint wissen wollen. Die XL-Großflächen-Solarmodule in Verbundsicherheitsglas-Technologie werden in einem der weltweit modernsten Werke in Amstetten (Österreich) in Sonderserie gefertigt. Der umfangreiche Maschinenpark im eigenen Glasbearbeitungszentrum bietet für individuelle Sonderanfertigungen eine schier grenzenlose Variantenvielfalt. (Quelle: Pressetext)

www.ertex-solar.at 

ähnliche Beiträge