Solides Wachstum in einem schwierigen Marktumfeld

Während der Bereich der Gewerbekunden zuletzt durch einen erkennbaren Rückgang an Projekten und insgesamt von einer geringeren Bautätigkeit gekennzeichnet war, verzeichnet man bei Regro laufend Zuwächse in den Segmenten Industrie und Facility Management. Auch 2016 wird das Dienstleistungsangebot deshalb erweitert und den Kundenbedürfnissen entsprechend angepasst.

Nachhaltiges Qualitäts-, Umwelt- und Energiemanagement
Regro betreibt seit 1994 ein Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001 in Zusammenarbeit mit Quality Austria. Durch den immer stärkeren Fokus auf Energie- und Umweltmanagement aktualisierte und ergänzte man nun das Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001:2015 um zwei weitere, wichtige Bereiche: Das Umweltmanagementsystem nach ISO 14001:2015 und das Energiemanagementsystem nach ISO 50001:2011. Durch die regelmäßige Überprüfung der ISO-Zertifikate und der nun kompletten Erneuerung des integrierten Regro-Managementsystems ist eine anhaltende Qualitätssicherung und Verbesserung der Kundenzufriedenheit garantiert.

Energieberatung und Unterstützung bei energieeffizienten Maßnahmen
Das ganzheitliche Regro-Konzept »Energy Solutions« – bestehend aus Consulting, Academy, Products und Funding/Financing – steht für nachhaltige Lösungen in Bezug auf Energieeffizienz und Ressourceneinsatz. Der durchgängige Beratungsansatz bietet eine praxisbewährte Vorgehensweise, um ineffiziente Anlagenteile schnellstmöglich ausfindig zu machen und Handlungsempfehlungen abzuleiten. Dem Energieeffizienz-Gesetz (EEffG) entsprechend wurden bis Ende November 2015 Bestandsaufnahmen und Audits durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Beratungsgespräche liegen nun vor. Anhand von detaillierten Maßnahmenlisten, die durch objektive Kosten-/Nutzenanalysen eine Potentialabschätzung ermöglichen, liefert Regro die Entscheidungsgrundlage zur Senkung des Energiebedarfs für Industrie- und Gewerbebetriebe. „Wir als unabhängiger Dienstleister im Bereich der Elektrotechnik begleiten und beraten unsere Kunden hinsichtlich der Planung und Umsetzung der Maßnahmen sowie bei der Produktauswahl und bieten ein ganzheitliches Konzept“, erklärt Andreas Litzellachner die Vorgehensweise. Der ausgebildete Öko- und Energietechniker verstärkt seit September 2015 das Industrial sales-Team in der Regro-Zentrale und unterstützt u.a. den Außendienst dabei, Energieverbräuche bei den Kunden transparent zu machen und entsprechende Energieeffizienz-Maßnahmen zur Senkung der Energiekosten zu treffen. Neben den bereits bekannten Einsparungsquellen Licht und Wärme rücken nun auch die Bereiche der elektrischen Antriebe, der Schaltschrankklimatisierung und des Energie-Monitorings verstärkt in den Fokus.

Die fortschreitende Komplexität von technischen Lösungen erfordert auch einen Wissenstransfer aus erster Hand. Regro sieht es als seinen Auftrag, über innovative Produkte und neue Technologien regelmäßig zu informieren. In Kooperation mit namhaften Herstellern (Siemens, Festo, Philips, Eaton und Rittal) informiert der Großhändler im Zuge einer Energy Efficiency-Roadshow seine Kunden über Neuigkeiten das EEffG betreffend. An sieben Standorten österreichweit werden im April diesen Jahres Möglichkeiten der nachhaltigen Energieeinsparung und deren Auswirkungen im industriellen Bereich aufgezeigt. In einer eigenen Workshop-Reihe werden zusätzlich in vier Regro-Niederlassungen aktuelle Informationen zu den komplexen Themen Energiemanagement und Energie-Monitoring vermittelt.

Industrie-Service-Center (ISC) in Salzburg erweitert sein Angebot
Seit 2013 bietet Regro am Standort Salzburg spezielle Dienstleistungen für Industriekunden aus ganz Österreich an. Dieses Industrie-Portfolio wurde stetig erweitert und auch im vergangenen Jahr um wichtige und von Kunden stark nachgefragte Bereiche ergänzt.

„Als spezialisierter Industriefachgroßhändler sind wir kompetenter Ansprechpartner und bieten schon heute mit einer Reihe von Serviceleistungen, z.B. 24h Warenverfügbarkeit und Logistiklösungen, wie KanBan, Kitting oder Warengruppenbelieferung, dem Kunden die bestmögliche Unterstützung.“ fasst Prok. Ing. Michael Hauser zusammen. Neu im Dienstleistungsangebot ist das Thema Kabelkonfektionierung und auch das Sortiment wurde um Schlüsselprodukte wie Antriebstechnik (Energieeffiziente Motoren bis 55kW) und Pneumatik erweitert. „Damit ist unser Serviceangebot aber noch lange nicht erschöpft, wir denken bereits über eine Sortimentserweiterung beispielsweise im Bereich Arbeitsschutz nach“, gibt Hauser einen Ausblick auf künftige Neuerungen.

Auch im Bereich der Regro e-Services gibt es Neuigkeiten zu berichten. Neben der Modernisierung des Regro-Webshops steht nun auch die praktische und leicht zu bedienende Regro-APP samt Barcode-Scanner zur Verfügung. In Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit kann diese Applikation auf jeden Fall mit der Desktop-Version des Webshops mithalten. Außerdem informiert Regro jetzt auch regelmäßig in Form eines Regro-Newsletters über laufende Entwicklungen, Veranstaltungen und Produktneuheiten.

Apropos Veranstaltungen: Im April 2016 wird es eine Fortsetzung der im Vorjahr begonnenen e-Procurement Vortragsreihe geben. Im Zuge dieser e-Commerce Roadshow greift Regro diesmal das Thema „Kostensenkung durch Optimierung im C-Teile-Management“ auf. Experten von BMÖ, DIG und Regro informieren über unterschiedliche Möglichkeiten zur Zeit- und Kostenersparnis im Beschaffungsprozess. Die Kooperationen mit kompetenten Partnern und das Nutzen eines umfangreichen Dienstleistungsangebotes (vom Betreiben elektronischer Marktplätze und Beschaffungsplattformen über elektronische Anbindungen an verschiedene ERP-Systeme) soll eine Entlastung für den Kunden bieten und ermöglicht ihm die Konzentration auf das eigentliche Kerngeschäft.

ähnliche Beiträge