Solar Frontier verkauft Solarenergie-Projekt in den USA

Das Projekt namens Morelos del Sol wird voraussichtlich mit rund 111.744 CIS-Modulen errichtet, die auf einachsigen Aufständerungen montiert werden. Das Projekt befindet sich in Kern County, Kalifornien, und ist Teil von Solar Frontiers 280 Megawatt Entwicklungspipeline an Solarprojekten in den USA.

Projektentwickler ist Solar Frontier Americas Development LLC, das zu Solar Frontier Americas gehört und aus einem erfahrenen Entwicklungsteam mit Büros in San Francisco, Kalifornien sowie in Reno, Nevada, besteht. Mit dem Bau des Morelos del Sol Projekts wurde im Juli diesen Jahres begonnen, die kommerzielle Inbetriebnahme ist für Ende November geplant. Aktuell arbeitet das Unternehmen an neun Photovoltaik-Projekten, die sich in verschiedenen Entwicklungsphasen befinden.

Charles Pimentel, COO von Solar Frontier Americas erklärt: „Southern Company ist führend in der Entwicklung von Erneuerbaren Energien. Wir freuen uns, dass ein Unternehmen von diesem Format Solar Frontiers Projekte erwirbt.“ „Als national führender Anbieter von Erneuerbaren Energien passt dieser Kauf in die Unternehmensstrategie, das Großkundengeschäft zu erweitern, indem wir in aktive Vermögenswerte investieren und uns in unseren Zielmärkten stärker aufstellen“, fügt Sourther Power Präsident und Geschäftsführer, Oscar C. Harper, hinzu.

Solar Frontier Americas Development LLC entwickelt Photovolatik-Projekte, in denen die fortschrittliche CIS-Technologie von Solar Frontier zum Einsatz kommt. Unter realen Bedingungen generieren die Solar-Module einen höheren Energieertrag (Kilowattstunden pro Kilowatt-Peak) als herkömmliche kristalline Silizium-Technologien. Das Unternehmen produziert Solar-Module von höchster Qualität, die in vollautomatisierten und modernsten Anlagen mit konsistenter Präzision hergestellt werden. Solar Frontiers Projekte haben zunehmend die Aufmerksamkeit von Inverstoren sowie Projektentwicklern in ganz Amerika gewonnen.

ähnliche Beiträge