So sehen Sieger aus

Um der Vielfalt der internationalen Lösungen gerecht zu werden, wurden dieses Jahr drei zusätzliche Kategorien geschaffen: Zum ersten Mal wurden KNX-Awards international getrennt nach Kontinenten vergeben: Europa, Asien sowie Afrika, Amerika und Australien. In sechs Kategorien wurden zudem zwei erste Plätze vergeben, um die außergewöhnliche Originalität der Projekte zu würdigen. Die diesjährige Verleihung brach wieder alle bisherigen Rekorde: Insgesamt wurden doppelt so viele KNX-Projekte als noch vor zwei Jahren aus 43 Ländern weltweit eingereicht.

Der seit 1996 ausgelobte KNX-Award spiegelt die weltweite Entwicklung der KNX-Technologie wider. Waren es zu Beginn noch einige wenige Projekte aus Deutschland, der Schweiz und Österreich, kamen in den letzten Jahren immer mehr Projekte aus der ganzen Welt dazu. An der nunmehr 9. Verleihung am 17. April 2012 wurden nunmehr insgesamt 14 internationale KNX-Projekte in acht Kategorien ausgezeichnet, die als besonders originell, nachhaltig und zukunftsorientiert befunden wurden. Die Preise wurden von Fr. Jeglitza- Moshage (Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Frankfurt), Fr. Hüneburg (Leiterin Bereich Energie, ZVEI), Hr. Skogberg (AIE Präsident), Hr. Demarest (Direktor KNX Association), Hr. Bartley (WorldSkills Präsident), Hr. Krabbe (Präsident KNX-Deutschland), Hr. Bertram (ZVEH Vize-Präsident), Hr. Houghton und Hr. Doherty (Goldmedaillen-Gewinner WorldSkills 2011) überreicht.
Die ausgezeichneten Projekte aus Asien, den USA und Europa zeigen die Vielfalt cleverer Lösungen mit KNX. Der KNX-Award 2012 wurde mit 1.000 Euro je Kategorie dotiert. Jeder Gewinner pro Kategorie erhielt zusätzlich den KNX-Pokal. Vergeben wurden folgende vierzehn Awards in acht Kategorien:

 

• Energie Efficiency Award: In dieser Kategorie hat die Jury die KNX-Installation für den Shanghai Hangqiao Airport, China, als Sieger ausgewählt. Ein Areal von 300.000 m² und 40 Millionen Fluggästen jährlich verdeutlichen dessen Größe. Bei dem von Shanghai Longchuang Control Automation System Co., Ltd. ausgeführten Projekt beeindruckt die bedarfsorientierte und somit energiesparenden Lichtsteuerung für 6.000 Lichtkreise. Mit Focus auf optimale Lichtverhältnisse zu jeder Tageszeit steuert die KNX-Gebäudesystemtechnik die Helligkeit abhängig vom Tageslicht, vom Flugbetrieb und anderen für die Lichtverhältnisse wichtigen Kriterien.

 

• International Award Afrika, Amerika, Australien: Mit dem KNX-Projekt Surf Coast Shire Civic Building, Torquay, eine Freizeiteinrichtung an der Südküste Australiens, beweist der Systemintegrators mySmart CTI, North Ryde, dass sich mit KNX die Kriterien eines Green Building Council leicht erfüllen lassen. Neben einer energiesparenden Beleuchtungssteuerung überwachen KNX-Funktionen die HKL-Technik, sammelt Energiedaten von Photovoltaik- und Windkraftanlage, steuert Hydrauliksysteme und koppelt Audio/Video mit Lichtsteuerung zu Lifestyle-Szenen. Mit Focus auf Energieeffizienz und Wassereinsparung ist ein Gesamt-Managementsystem mit KNX realisiert.

 

• International Award Asien: Die Jury entschied sich in dieser Kategorie für zwei Projekte: Die KNX Installation der Prinzess Noura University für Frauen in Saudi Arabien zeichnet sich durch ungewöhnlichen Umfang und raffinierte Steuerungen aus. In dem neuen Campus für 40.000 Studentinnen steuert und dimmt KNX, teilweise präsenzabhängig, Beleuchtungen für Hörsäle, Schulräume, Büros, Flure und Sanitäranlagen. Die Leistung des Systemintegrators Modern-Times-Technical-Systems, Jeddah, zeigt sich zum Beispiel bei intelligenten Steuerungen für trennbare Schulräume und bei vollautomatischen Beschattungen der großen Fensterflächen zum Schutz vor Sonneneinstrahlung und für effiziente Klimatisierung. Zweitens wird die KNX-Installation des Asia Square in Singapur gewürdigt. In dem 2011 erbauten Tower mit Büros, Luxushotel, Verkaufsfläche und Podium unterstützt KNX die Energieeffizienz des prämierten Green Building. Beleuchtungen werden über KNX gesteuert und überwacht. Zum Einsatz kommen Präsenzmelder für Licht nach Bedarf und Aktoren mit Stromerkennung zur Verbrauchskontrolle. Das von dem Systemintegrator Youmetronics Pte Ltd entwickelte Licht-Management-System stellt Zeitprogramme zur Verfügung und ermöglicht Überwachung, Verbrauchsoptimierung und effiziente Wartung.

 

• International Award Europa: Auch in dieser Kategorie wurden zwei Preise vergeben: Die KNX-Installation von Prousaloglou Pantelis-Konstatinos & SIA O.E, Rhodes, Griechenland, zeichnet sich durch ihren großen Umfang aus. In der Hotelanlage La Marquise mit Luxuszimmern, Suiten und Bungalows auf zwölf Hektar Fläche zeigt sich KNX sehr vielseitig. Durch Anwendungen für Beleuchtung, Sonnenschutz, Klimaanlage, Audio/Video, Alarmanlagen und Überwachung werden Effizienz, Sicherheit und Komfort unterstützt. Zu den Raffinessen zählt eine Key-Card-Steuerung für Raumszenen, Alarmmanagement und Information des Hotelservices.
Die Ausbildungsstätte Fundación Metal Asturias, Gijón, Spanien, verdeutlicht mit ihrem prämierten Projekt die Vielseitigkeit des Bussystem. 340 KNX-Komponenten machen den neuen Sitz der Stiftung zum Mustergebäude für Effizienz, Sicherheit und Komfort. Realisiert werden Beleuchtungssteuerung, Alarmanlage, Zutrittskontrolle, Technische Überwachung, Smart-Metering und die Integration von Audio/Video. In der HLK-Technik regelt und steuert KNX die Raumtemperatur, Fan-Coils, Fußbodenheizung und beeinflusst die Vorlauftemperatur des HVAC-Systems.

 

• den deutschen National Award teilen sich zwei Firmen: Die Bauer Elektroanlagen GmbH, Halle, hat 2011 die Gebäudetechnik der neuen HDI-Gerling Hauptverwaltung, Hannover, automatisiert. In dem Gebäudekomplex mit Büros, Tagungszentrum und Atrium übernimmt KNX-Aufgaben der Beleuchtungssteuerung, teilweise tageslicht- und präsenzabhängig, komplette Szenen in den Konferenzsälen, zeit-, sonnen- und witterungsabhängig Jalousiesteuerung, die Raumtemperaturregelung, Smart-Metering und technische Überwachung. Dank der effizienten KNX-Funktionen ließ sich ein Energiemanagement nach »DGNB-Standard Gold« realisieren. Wie man in der Industrie mit KNX ein Energiemanagement realisiert, zeigt die Anton Hieber GmbH & Co Elektroanlagen KG, Schwabmünchen. In der neuen Fabrik der Ritter GmbH fällt bei der Produktion erhebliche Abwärme an. Mit KNX werden Lüftungsfunktionen so gesteuert, dass diese im Sommer ins Freie entweicht und im Winter im Gebäude bleibt und beim Heizen hilft. Zudem werden Beleuchtungen während der 24-Stunden-Produktion bedarfsorientiert und tageslichtabhängige gesteuert. Durch die hohe Energie- Einsparung wird eine Amortisation von weniger als zwei Jahren erreicht. Zu den Besonderheiten zählen eine 3-D-Visualisierung, Integration der Notbeleuchtung und Überwachungen technischer Funktionen.

 

• Publicity Award: Mit dem Publicity-Award werden KNX-Projekte prämiert, die der breiten Öffentlichkeit die Vorteile des KNX-Weltstandards aufzeigen. Die Jury entschied sich auch in dieser Kategorie für zwei Projekte: Die KNX Nationale Gruppe Russland hat dem russischen Präsidenten Vladimir Putin während einer Visite der Moscow State University of Civil Engineering die neuesten Trends der Gebäudeautomation mit KNX vorgestellt. Er und seine Begleiter zeigten sich sehr interessiert. Zur Demonstration hat die KNX-Nationale-Gruppe-Russland Schulungsplätze aufgebaut und Funktionen erklärt. Mit »KNX Einführung in einem neuen Land« teilen sich drei KNX Projekteinreicher den Preis für die erfolgreiche Neueinführung des KNX-Systems in Finnland: Tampereen Ammattikorkeakoulu, Sähkö- ja teleurakoitsijaliitto und STUL ry/KNX Finland ry. Das eingereichte Projekt beschreibt den Weg wie mit Seminaren, Schulungen, Messeauftritten und Konferenzen die KNX-Anwendungen in dem skandinavischen Land bekannt gemacht wurden.

 

• Special Award: Auf breites Interesse stieß die Verleihung des Special Awards, der dieses Jahr ebenfalls an zwei Preisträger ging. Der Systemintegrator eibmarkt.com GmbH, Plauen, hat erstmals eine Sportjacht mit KNX ausgerüstet. In der Motoryacht »Konnexa 42« macht sich KNX nicht nur für komfortable Lichtstimmungen, Raumtemperaturregelung und Mediensteuerung nützlich, sondern auch für Überwachungsfunktionen, Energie- und Lastmanagement, Anwesenheitssimulation usw. Als besondere Raffinesse werden die Schnittstelle zur nautischen Bordelektronik NMEA und zum Maschinenprotokoll CAN-Bus hervorgehoben, wodurch alle relevanten Schiffsdaten visualisiert werden können.
Mit dem zweiten Special Award wird die KNX-Installation für das Gran Melià Resort & Luxus Villas Daios Cove auf der Insel Kreta, Griechenland prämiert. Die Installation ist sehr weitläufig. 32 Bereiche mit mehr als 300 Linien und 6.728 KNX-Geräten werden über IPC-Server für eine zentrale GLT zusammengeführt. Dies ermöglicht die Fernwartung rund um die Uhr durch den in Thessaloniki 900 km nördlich ansässigen Systemintegrator Automationssystems Triantafillidis. In den Hotels, den Zimmern, Suiten, Villen und Gärten steuert KNX rund 20.000 Leuchten, alle Jalousien, die HLK- Technik und organisiert die technische Überwachung.

 

• Young Award: Die Gebäudeautomation stößt bei Jugendlichen zunehmend auf Interesse, besonders wenn es dabei um Energieeinsparung zugunsten des Klimaschutzes geht. Solche Bemühungen sollten mit dem Young Award belohnt werden, ist die Meinung der KNX-Jury, die auch in dieser Kategorie zwei Gewinner ermittelt hat. Und einer der Preisträger kommt aus Österreich: Eine Studie der HTL St. Pölten liefert praxisnahe Daten für die Umrüstung von Schulen für mehr Energieeffizienz. Die Studie basiert auf Beobachtungen in einem mit KNX ausgerüsteten Klassenzimmer und zeigt auf, welche Einsparpotenziale durch verschieden hohe Grade der Automation erschlossen werden können. Preiswürdig ist auch KNX auf dem Lehrplan der TU Darmstadt. Die Studenten lernen KNX-Praxis an einer Testanlage, die eine komplette Hausinstallation nachbildet. Der Testaufbau motiviert zur praktischen Ideenfindung für neue Funktionen, zum Beispiel das Zusammenspiel von Photovoltaikanlage, den aktuellen Energiebedarf und eine Vorrangsteuerung. KNX verknüpft dabei elektrische Lasten, wie Haushaltgeräte und eine selbst entwickelte KNX-Ladesäule für E-Mobile.

www.knx.org
  

ähnliche Beiträge